Foto im Lieferumfang der Homepagesoftware

Polizisten sind ganz normale Menschen, die man in ganz normalen Online-Communitys findet. Allerdings tauschen sie sich, wie alle Menschen, manchmal gern untereinander aus. Dazu gibt es einige Online-Communitys:

2001 wurde mit net4cops eine Social Community ins Leben gerufen, in der Polizei- und Zollbeamte sich in einem geschützten Raum austauschen können. “Geschützt” bedeutet in dem Fall, das in der Tat nur Polizei- und Zollbeamte zugelassen werden. Die Berufsangaben werden überprüft. Das heißt, dass nicht einmal ich meine neugierige Nase in diese Community stecken kann. ;-)
Und das ist auch gut so, denn jeder Mensch sollte nachvollziehen können, dass man eben nicht alles mit jedem besprechen will, sondern dafür manchmal einen geschützten Raum braucht.
In die CopZone darf ich hingegen meine Nase stecken, was bedeutet, dass ich auch dort zu finden bin. Allerdings nur selten, denn auch mein Tag hat nur 24 Stunden.
"Länderwechsler der Polizei helfen mit Rat und Tat": "Für Länderwechsler gibt es "Bundesländer übergreifend" keinen Ansprechpartner, weder von Amts wegen, noch sonst einer Institution." Hier will der Länderwechslerblog helfen. Hier geht's zum Blog.