Keine Gewalt gegen Polizisten e. V. und der DANKE-POLIZEI-TAG

DPT_RLP_Web

Da ein paar Fragen aufkamen, wann und wie wir eigentlich auf diese Idee kamen, hier ein paar Hintergrundinfos dazu:

Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. hat eine Geschichte mit dem Danke-Polizei-Tag, auch wenn wir ihn erst seit diesem Jahr so nennen und dieses Jahr zum ersten Mal systematisch begehen.

Keine Gewalt gegen Polizisten gibt es seit 2009 im Internet (Homepage, auf Facebook, auf der mittlerweile geschlossenen Plattform wer-kennt-wen, auf twitter und mittlerweile auch auf google+).

2011 wurde daraus ein Verein. Von 2009 bis 2012 haben wir uns darauf beschränkt, diesen Tag dadurch zu begehen, dass wir entsprechende Aufrufe aus dem englischsprachigen Raum auf Facebook geteilt haben.

2013 sind unter Verweis auf seinen angelsächsischen Ursprung Mitglieder von Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. in insgesamt acht Dienststellen gewesen, um Danke zu sagen.

Seit dem 1. November sind wir mit der Seite „Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. sagt Danke“ auf Facebook sowie einem entsprechenden Blog online, weil wir der Ansicht sind, dass man der Polizei 365 Tage im Jahr Danke sagen kann.

Anfang des Jahres 2014 haben Mitglieder von Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. in einem Brainstorming den Namen „Danke-Polizei-Tag“ entwickelt. Das Plakat steht seit Mai 2014.

Die Planungen für die Kick-off-Veranstaltung am 10.09. begannen bereits im Mai. An dieser Stelle möchte ich Dr. Pföhler, dem Landrat des Kreises Ahrweiler, an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Unterstützung danken. Eine solche Veranstaltung bedarf langer, intensiver und sorgfältiger Planung, die sich bis kurz vorher hinzog. Ebenfalls im Mai erklärte sich Frau Staatssekretärin Heike Raab bereit, die Schirmherrschaft für die Aktion unseres Vereins zu übernehmen, mit der Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. den „Danke-Polizei-Tag“ unter diesem Namen nach angelsächsischem Vorbild in Deutschland eingeführt hat. Auch dafür ganz herzlichen Dank. Auch bei der Kick-off-Veranstaltung wurde von allen Verantwortlichen auf den angelsächsischen Ursprung des Tages verwiesen.

Es ist Sinn und Zweck von Kick-offs, dass die Kommunikation nach außen erst im Anschluss daran stattfindet. Allerdings ist die Planung einer solchen Veranstaltung kein Pappenstil und erfordert eine Menge Einsatz und Herzblut. An dieser Stelle ein großes Danke an alle, die sich darin eingebracht haben, besonders an Polizeipräsident Wolfgang Fromm als Redner am 10.09.. Auch den netten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung Ahrweiler, alle Gäste und besonders die Mitglieder von Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. ohne deren Ideenreichtum das alles gar nicht so zustande gekommen wäre.

Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. ist ein Verein, den Bürger für Polizeibeamten gegründet haben und dessen fast 100 Mitglieder mehrheitlich Nichtpolizisten sind, die sich hinter ihre Polizei stellen wollen. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir es grundsätzlich, wenn Bürger der Polizei danke sagen. Dabei ist es uns nicht so wichtig, von wem sie sich letztlich dazu animiert fühlen und unter welchen Namen sie das tun. Auch im englischsprachigen Raum existieren unterschiedliche Bezeichnungen. Hauptsache, sie tun es! Das ist unser Ziel, an dem wir mit aller Kraft und allem Herzblut arbeiten. Und wir arbeiten unter dem von uns erdachten und in Deutschland eingeführten Namen „Danke-Polizei-Tag“ daran.

Comments are closed.