Nochmal wegen gestern

Am 8. Mai schwebe ich in einem gewissen Geist des Friedens durchs Leben und bevor ich zum heutigen Blogbeitrages komme, noch ein paar Worte zu meinem gestrigen offenen Brief:

Facebook: Er betraf eigentlich nur zu 10% Facebook, insofern hätte ich einfach zwei schreiben sollen, aber ich war der irrigen Ansicht, ein Aufwasch wäre einfacher. Ok, war ein Fehler, ist aber nicht mehr zu ändern. Sorry, liebe Facebooker, bei Euch geht es eigentlich wirklich nur um die Frage der Genesungswünsche. Ich entschuldige mich dafür, falls es jemand anders verstanden haben sollte. Eure Resonanz ist super und ich danke Euch für die Unterstützung.

WKW: Ich habe heute Nacht über diverse Kanäle viele Reaktionen bekommen. Vielen Dank dafür.

Es fiel mehr als einmal der Vorschlag, die Gruppe endgültig dichtzumachen. Ich habe sehr ausgiebig darüber nachgedacht und muss sagen – ich kann es nicht. Es ist die Wiege des Projekts, insofern bin ich da echt sentimental.

Allerdings kann ich wohl kaum ignorieren, dass die Kommunikation zwischen mir und den wenigen, die dort noch aktiv sind, mittlerweile kaum noch klappt. Ich lasse jetzt mal dahingestellt, woran das liegt. Zumal ich davon ausgehe, dass die Ansichten zu dieser Thematik sehr weit auseinandergehen. Fakt ist jedenfalls, dass ich ganz offensichtlich nicht bieten kann, was WKWler sich von mir wünschen.

Deswegen habe ich heute Folgendes entschieden:

“Keine Gewalt gegen Polizisten” ist mir verdammt wichtig. Deswegen werde ich den Teil hier auf meiner Domain und auf Facebook (vorläufig) allein im bisher gekannten Ausmaß weiterführen. WKW lasse ich ruhen, bis die Vereinsgründung durch ist, ich mir einen Überblick über die Finanzsituation verschafft habe und der Verein jemanden bezahlen kann, der sich u.a. um WKW kümmert.

Ich bin sicher, dass der Verein eines Tages mehrere Angestellte haben wird, die einen tollen Service liefern werden, der auch den anspruchsvollsten Konsumenten zufriedenstellen wird.

Bis dahin werde ich weiterhin im Rahmen meiner Möglichkeiten hier die Informationen zusammenstellen, die ich wichtig finde. Über kleine Zuarbeiten in Form von zugesendeten Artikeln freue ich mich sehr. Die WKWler können sich hier ihre Infos beschaffen und gerne weiter in WKW diskutieren. Ich halte mich da wohl dann besser raus.

Allerdings werde ich durchaus weiter darauf achten, ob das alles im Sinne des Projekts bleibt. Wenn der Sinn des Projekts konterkariert wird, muss ich diese Entscheidung neu überdenken.

Comments are closed.