Tag Archives: Wien

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Wien: Ladendiebstahl: Pärchen festgenommen

15.09.2018
15:55 Uhr
07., Mariahilfer Straße

Der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes bemerkte, wie ein jugendliches Pärchen mehrere T-Shirts in einem Rucksack verstaute und das Lokal verlassen wollte. Er hielt sie an und verständigte die Polizei. Gegenüber den einschreitenden Beamten zeigte sich die beteiligte weibliche Jugendliche (16) teilgeständig. Der einer möglichen Mittäterschaft beschuldigte Freund (15) bestritt jeglichen Zusammenhang mit der Tat, gebärdete sich aggressiv und kooperierte nicht mit den Polizisten, um den Sachverhalt zu klären. Als er schließlich aktiv Widerstand leistete und auch versuchte, einen Beamten zu verletzten, wurde er festgenommen. Der 15-Jährige stand laut eigenen Angaben unter Einfluss von Cannabis und Tabletten. Letztere wurden auch in seinem Gewahrsam gefunden. Beide Personen wurden auf freiem Fuße zur Anzeige gebracht.

PA der LPD Wien vom 16.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt

Wien: Radfahrerin missachtet Schulwegsicherung und attackiert Polizist

13.09.2018
08:00 Uhr
20., Leystraße

Ein Beamter der Polizeiinspektion Vorgartenstraße führte an der Kreuzung zwischen Leystraße und Robert-Blum-Gasse die Schulwegsicherung durch. Kurz vor 8 Uhr sperrte er die Fahrbahn mittels Handzeichen für den Fahrzeugverkehr, um Kindern das gefahrenlose Überqueren zu ermöglichen. Eine 32-jährige Radfahrerin missachtete die Handzeichen und wollte den Schutzweg überqueren. Um die gerade überquerenden Kinder nicht zu gefährden, wurde die Frau vom Polizist zurückgehalten. Sofort begann die Radfahrerin laut und aggressiv zu schreien, dass die Kinder die Straße bereits überquert hätten und sie nicht länger warten wolle. Danach versetzte die 32-Jährige dem Polizisten einen Stoß und versuchte ihn zu ohrfeigen. Aufgrund des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt wurde die Tatverdächtige an Ort und Stelle festgenommen.

PA der LPD Wien vom 14.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt

Wien: Aggressiver vor Polizeiinspektion festgenommen

Datum: 12.09.2018
Uhrzeit: 04:10 Uhr
Adresse: 01., Polizeiinspektion Brandstätte

Gestern betrat ein alkoholisierter Mann die Polizeiinspektion Brandstätte in der Inne-ren Stadt und begann sofort, die anwesenden Beamten anzuschreien und zu beleidigen. Trotz mehrmaliger Versuche, den Mann zu beruhigen, beendete dieser sein aggressives und ordinäres Verhalten nicht. Es wurde in Folge die Festnahme ausgesprochen. Hierbei setzte der 47-Jährige einen körperlichen Angriff auf einen Beamten, weshalb dieser den Pfefferspray gegen den Mann einsetzte. Nach kurzer Anhaltung wurde die Anzeige auf freiem Fuße verfügt.

PA der LPD Wien vom 13.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Wien: Festnahmen nach Widerstand bzw. Störung der öffentlichen Ordnung

Datum: 08.09.2018
Uhrzeit: 04:00 Uhr
Adresse: 08., Lerchenfelder Gürtel

Gestern kam es am Gürtel zu einer Störung eines Polizeieinsatzes. Zwei Polizistinnen führten eine Amtshandlung im Rahmen der ersten allgemeinen Hilfeleistungspflicht (EAH), als mehrere Passanten und Schaulustige hinzukamen. Alle Unbeteiligten wurden daraufhin weggewiesen, da die Privatsphäre der betroffenen Personen und die Durchführung der EAH gestört wurden. Zwei Personen, eine Frau und ein Mann, weigerten sich jedoch, sich zu entfernen. Nach mehrmaliger Abmahnung wurden beide Personen wegen Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt. Hierbei kam die seit August bestehende gesetzliche Bestimmung zur Anwendung, die ein Verhalten am Ort einer EAH, welches die Erfüllung dieser Amtshandlung behindert und/oder die Privatsphäre von Betroffenen unzumutbar beeinträchtigt, unter Strafe stellt (§ 81 Abs. 1a des Sicherheitspolizeigesetzes.)

Beide Personen verweigerten in Folge die Ausweisleistung, weshalb nach weiteren erfolglosen Abmahnungen die Festnahmen ausgesprochen wurden. Hierbei verletzte die Frau eine Beamtin an der Hand, sie wurde deshalb auch strafrechtlich wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt. Im Arrest der Polizei Josefstadt konnte die Identität des Mannes (25) geklärt werden. Die Identität der angehaltenen Frau ist noch offen, da jegliche Kooperation zur Beschleunigung der Amtshandlungen verweigert wurde.

Hintergrund:
Durch die zunehmende Beeinträchtigung von Polizei-, Rettungs-, und Feuerwehreinsätzen durch Schaulustige wurde der Deliktsbereich der Störung der öffentlichen Ordnung auf dieses neue Phänomen ausgeweitet, um der Polizei eine bessere Handhabe in diesen Fällen zu ermöglichen. Ziel ist es, die Privatsphäre von Betroffenen vor den Schaulustigen zu schützen und die Durchführung der oft dringlichen Einsätze zu ermöglichen.

Der zur Anwendung gekommene Gesetzestext im Detail:

§ 81 Abs. 1a Sicherheitspolizeigesetz
Wer durch sein Verhalten oder seine Anwesenheit am Ort einer ersten allgemeinen oder sonstigen Hilfeleistung oder in dessen unmittelbarer Umgebung trotz Abmahnung die öffentliche Ordnung stört, indem er die Erfüllung der ersten allgemeinen Hilfeleistungspflicht oder eine sonstige Hilfeleistung im Zusammenhang mit einem Unglücksfall behindert oder die Privatsphäre jener Menschen unzumutbar beeinträchtigt, die von dem Vorfall betroffen sind, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist mit Geldstrafe bis zu 500 Euro zu bestrafen. Anstelle einer Geldstrafe kann bei Vorliegen erschwerender Umstände eine Freiheitsstrafe bis zu einer Woche, im Wiederholungsfall bis zu zwei Wochen verhängt werden.

 

PA der LPD Wien vom 09.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Mann randaliert in Wohnung

Datum: 04.09.2018
Uhrzeit: 12.00 Uhr
Adresse: 2., Handelskai

In einer Wohnung ist es zu einem lautstarken Streit gekommen, weswegen die Polizei verständigt wurde. Als die Beamten in das zweite Stockwerk des Wohnhauses gingen, sahen sie einen 25-Jährigen, der durch den Gang tobte, seinen Bruder und seine Mutter anschrie und dabei heftig gegen die Wand trat und schlug. Als die Beamten ihn aufforderten sein Verhalten einzustellen, ballte der Mann seine Fäuste und ging auf die Beamten zu. Im Zuge der Festnahme setzte der Mann einen heftigen Widerstand. Beide Polizisten wurden bei dem Vorfall verletzt. Laut Angaben des 34-jährigen Bruders ist es wegen einer Kleinigkeit zu einem Streit gekommen.

PA der LPD Wien vom 05.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt verletzt k

Wien: Suchtmittel-Deal: Beschuldigter verletzt Polizisten bei Festnahme

02.09.2018
13:15 Uhr
02., Praterstern

Im Zuge einer zivilen Streife des LKA Wien im Bereich Praterstern und Umgebung versuchten zwei Männer, einem Beamten Kokain zu verkaufen. Als sich dieser als Polizist zu erkennen gab, flüchtete einer der beiden Männer sofort. Der andere konnte angehalten werden. Bei seiner Festnahme verletzte der Beschuldigte (20) drei einschreitende Kriminalbeamte, einer davon erlitt einen Rippenbruch. Es wurden zwei, von den beiden Männern zuvor ausgespuckte Kugeln Kokain sichergestellt. Der Mann befindet sich in Haft.

PA der LPD Wien vom 03.09.2018

Allgemein Österreich Verbale Gewalt

Wien: Festnahme nach gefährlicher Drohung

Datum: 31.08.2018
Uhrzeit: 11.15 Uhr
Adresse: 14., Linzer Straße

Ein Mann randalierte in einer Wohnhausanlage in der Linzer Straße, weswegen eine Zeugin die Polizei verständigte. Im Stiegenhaus trafen die Beamten auf einen laut herumschreienden 45-Jährigen, der mehrere Bierdosen am Boden verschüttet hatte. Vorerst verhielt er sich kooperativ gegenüber den Beamten, stellte sein Verhalten ein und bezahlte ein Organmandat in der Höhe von 40,- Euro. Die Amtshandlung war bereits beendet, als der 45-Jährige plötzlich begann, die Polizisten mit dem Umbringen zu bedrohen. Daraufhin wurde der Mann festgenommen. Im Zuge der Personendurchsuchung fanden die Beamten eine Schreckschusspistole. Diese hatte der Festgenommene im Hosenbund unter seinem T-Shirt versteckt.

PA der LPD Wien vom 01.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Wien: Festnahme nach Widerstand

Datum: 31.08.2018
Uhrzeit: 22.30 Uhr
Adresse: 2., Praterstern

Im Zuge einer Schwerpunktstreife sind Beamte der Bereitschaftseinheit im Bereich des Bahnhofgeländes auf einen Streit zwischen einem jungen Mann und einer jungen Frau aufmerksam geworden. Die Beamten sahen, wie ein 20-Jähriger mit dem Fuß nach seiner Freundin trat, woraufhin diese kurz zusammensackte. Als die Polizisten den Mann aufforderten sein Verhalten einzustellen, ging er mit geballten Fäusten auf die Beamten los und versuchte diese durch Faustschläge zu verletzten. Im Zuge der Festnahme setzte der Mann einen heftigen Widerstand und versuchte immer wieder die Beamten zu beißen und sich aus der Fixierung zu lösen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten ein Säckchen mit Cannabiskraut und ein weiteres Säckchen mit mehreren rosaroten Tabletten (vermutlich Ecstasy). Seine 20-jährige Freundin gab an, dass es wegen Zigaretten zu einem Streit gekommen war.

PA der LPD Wien vom 01.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Festnahme nach schwerer Körperverletzung

25.08.2018
20:15 Uhr
21., Stammersdorfer Straße

Im Rahmen einer Veranstaltung mussten Beamte eine zwangsweise Wegweisung bei einem 21-Jährigen durchsetzen, nachdem dieser zuvor eine Anstandsverletzung (Urinieren in der Öffentlichkeit) und eine Lärmerregung begangen hatte. Im Zuge der Wegweisung bewarf der Tatverdächtige die Polizisten mit einem Mobiltelefon bzw. versuchte die Beamten zu schlagen. Aufgrund des aktiven Widerstandes mussten die Beamten den 21-Jährigen festnehmen. Bei der Festnahme leistete der Tatverdächtige abermals massive Gegenwehr und verletzte zwei Beamte. Ein Polizist wurde dadurch leicht verletzt, konnte aber seinen Dienst weiter versehen. Ein weiterer Beamter musste vom Dienst abtreten.

PA der LPD Wien vom 26.08.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Wien: Mann bedroht mehrere Passanten mit Messer

24.08.2018
14.50 Uhr
6., Gumpendorfer Straße

Im Bereich der U-Bahn Station bedrohte ein 38-Jähriger mehrere Passanten mit einem Messer und versuchte auf eine 40-Jährige einzustechen. Ein 50-jähriger Zeuge ging dazwischen und konnte dadurch eine Verletzung verhindern. Im Anschluss flüchtete der 38-Jährige in ein nahegelegenes Zentrum, wo er dann auch durch die gerufenen Polizisten angehalten werden konnte. Dabei verhielt er sich äußerst aggressiv und uneinsichtig, weswegen er schlussendlich festgenommen werden musste. Bei einer Durchsuchung konnte ein Klappmesser aufgefunden werden.

PA der LPD Wien vom 25.08.2018