Tag Archives: Wien

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Festnahme nach Widerstand

Am 15. April 2018 gegen 08:45 Uhr führten Beamte des Fachbereichs Ausgleichsmaßnahmen (AGM) Schwerpunktkontrollen im Bereich des Hauptbahnhofs durch. Den Beamten gelang es einen 28-jährigen Mann zu kontrollieren, der sich illegal in Österreich aufhielt. Im Zuge der Festnahme fügte der Tatverdächtige einem Polizisten eine Bisswunde und einen Tritt gegen dessen Knöchel zu. Der Beamte musste nach einer ärztlichen Untersuchung vom Dienst abtreten. Der 28-Jährige gab in der Vernehmung an, dass er den Polizisten zwar getreten und gebissen, allerdings nicht verletzt hätte. Der Tatverdächtige wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.

PA der LPD Wien vom 16.04.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Sexuelle Belästigung und Widerstand

Eine 17-Jährige verließ mit ihrer Freundin am 12. April 2018 gegen 15.30 Uhr die Bahnhofshalle als ihr ein 19-Jähriger an die Brust gefasst hatte. Ein 17-Jähriger beobachtete den Vorfall und ging dazwischen, woraufhin er durch mehrere Faustschläge im Gesicht verletzt wurde. Im Zuge der Sachverhaltsklärung wurde auch die Identität eines anwesenden 22-Jährigen festgestellt. Nach erfolgter Identitätsfeststellung ging dieser ca. 5-10 Meter von den Beamten entfernt auf eine Gruppe junger Männer zu und verpasste einem 17-Jährigen einen Fußstoß in den Bauch. Sofort begannen beide aufeinander einzuschlagen. Die Polizisten gingen sofort dazwischen und versuchten die jungen Männer zu trennen. Dabei biss der 17-Jährige einem Polizisten in die linke Hand, wodurch dieser verletzt wurde. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten ein Baggy mit Cannabiskraut sicher. Darüber hinaus bestand gegen ihn eine Fahndung zur Aufenthaltsermittlung.

PA der LPD Wien vom 13.04.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Widerstand

Zeugen verständigten am 06. April 2018 gegen 22.40 Uhr die Polizei da sie in einer Wohnung in der Sautergasse (Hernals) einen Streit wahrnehmen konnten. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 45-Jähriger seine 22-jährige Tochter geschlagen hatte. Während der Sachverhaltsklärung wurden der Mann als auch seine Frau immer aggressiver. Es wurde versucht auf die beiden beruhigend einzuwirken als plötzlich beide auf die einschreitenden Polizisten losgingen. Erst mit Hilfe der angeforderten Unterstützung konnten der 45-Jährige und die 57-Jährige festgenommen werden. Über den 45-Jährigen wurde eine Festnahmenanordnung verfügt, da sich dieser in der Probezeit einer 3-monatigen Freiheitsstrafe befindet. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter verletzt.

PA der LPD Wien vom 07.04.2018

Allgemein Österreich Stoßen verletzt dienstunfähig verletzt k

Wien-Margareten: Festnahme nach Widerstand

Symbolfoto

Im Zuge einer zivilen Streife beobachteten die Beamten am 02. April 2018 gegen 14.30 Uhr im Bereich der Johannagasse einen 37-Jährigen bei einem Suchtgiftdeal. Im Zuge der Anhaltung versuchte er sich aus der polizeilichen Fixierung zu lösen. Er versetzte einer Beamtin einen Stoß, wobei diese verletzt wurde. In weiterer Folge machte der Mann mehrere Schluckbewegungen. Bei einer ärztlichen Untersuchung konnten mehrere mutmaßliche Kugeln Suchtgift im Magen festgestellt werden. Er wurde festgenommen. Die verletze Polizistin musste mit einer Luxation der Schulter vom Dienst abtreten.

PA der LPD Wien vom 04.04.2018

Allgemein Österreich Widerstand

Wien-Favoriten: Widerstand nach vermutlicher Bedrohung

Am 01. April 2018 gegen 04:45 Uhr wurden Beamten des Stadtpolizeikommandos Favoriten in den Bereich des Reumannplatzes, wegen einer Bedrohung gerufen. Die Polizisten konnten am Einsatzort einen Mann sehen, der sich zwischen einigen Pkws versteckte. Als der Tatverdächtige die Beamten gesehen hatte, ergriff er die Flucht. Nur kurze Zeit später konnte er von den Polizisten angehalten werden. Dabei leistete der 23-Jährige Widerstand und verletzte einen Beamten leicht an der Hand. Im Zuge der Einvernahme gab der Tatverdächtige an, dass er nichts von einer Bedrohung wüsste und auch keine Polizisten verletzen wollte. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der Mann, der die Polizei verständigt hatte, wollte zum Sachverhalt keine Angaben machen.

PM der LPD Wien vom 02.04.2018

Allgemein Angriff Bedrohung Österreich Widerstand

Wien-Brigittenau: Dreifacher Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 31. März 2018 gegen 05:15 Uhr wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau in die Gerhardusgasse wegen eines Raufhandels auf offener Straße gerufen. Als die drei Tatverdächtigen (43, 31, 26) die Beamten gesehen hatten, verhielten sie sich aggressiv gegenüber den Polizisten und bedrohten die Exekutivbediensteten. Als der 43-Jährige versuchte die Beamten zu attackieren, musste Pfefferspray eingesetzt werden. Die drei Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. In den Einvernahmen gaben die Männer an, dass sie keine Polizisten verletzen wollten. Die Tatverdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

PA der LPD Wien vom 01.04.2018

Allgemein Österreich Schlagen Verletzt Widerstand

Wien-Penzing: 34-Jähriger attackiert Busfahrer und Polizisten mit Faustschlägen

Am 29.03.2018 um 06:50 Uhr wurde eine Streifenbesatzung wegen einer Körperverletzung in die Hauptstraße gerufen. Ein 34-jähriger Tatverdächtiger hatte in einem Bus der Linie 50A den 54-jährigen Busfahrer mit einem Faustschlag attackiert. Als die Polizisten den mutmaßlichen Täter zum Vorfall befragten, schlug dieser auch auf einen Polizisten ein und verletzte diesen leicht. Der Aggressor wurde festgenommen und wegen Körperverletzung in zwei Fällen sowie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. Einen Alkovortest verweigerte der Festgenommene.

PA der LPD Wien vom 30.03.2018

Allgemein Österreich Sachbeschädigung

Wien-Ottakring: Mann beschädigte Polizeifahrzeug

Beamte der Polizeiinspektion Brunnengasse konnten am 28. März 2018 gegen 22.50 Uhr vor der Polizeiinspektion ein Streitgespräch zwischen zwei Männern (18, 31) wahrnehmen. Als ein Beamter nach draußen ging, hatten sich die Personen bereits aus dessen Sichtfeld entfernt, wobei er nur noch ein Geräusch von brechendem Glas wahrnehmen konnte. Bei einer Nachschau bemerkte er, dass der Seitenspiegel des Streifenwagens beschädigt wurde. Die beiden Personen konnten noch im Bereich der Grundsteingasse angehalten werden. Ein 18-Jähriger wurde angezeigt.

PA der LPD Wien vom 29.03.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Wien: Fluchtversuch und Widerstand bei Fremdenfestnahme

Am 14.03.2018 um 10:30 Uhr wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Leopoldstadt zu einem Einsatz in die Blumauergasse gerufen, weil sich dort laut Zeugen eine fremde Person im Keller befand. Am Einsatzort konnten die Beamten einen 32-Jährigen antreffen, der angab, im Keller zu schlafen, weil er sonst keinen Schlafplatz hätte. Aufgrund eines fremdenrechtlichen Festnahmeauftrags des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA) wurde der Mann festgenommen und zur weiteren Amtshandlung in die Polizeiinspektion Tempelgasse überstellt. Dort setzte er einen Fluchtversuch und eilte auf die Straße, konnte jedoch kurze Zeit später von den Polizisten eingeholt und angehalten werden. Bei seiner Anhaltung schlug er einem Beamten ins Gesicht, wodurch dieser eine Jochbeinprellung erlitt. Der Festgenommene wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

PA der LPD Wien, Leopoldstadt, vom 15.03.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Wien: 26-jähriger Tatverdächtiger nach Angriff auf Beamten festgenommen

Am 13.03.2018, kurz nach 8 Uhr kam es zu einem Zwischenfall vor dem provisorischen Parlamentsgebäude am Heldenplatz. Ein 26-jähriger Tatverdächtiger sprach einen im Streifenwagen sitzenden Polizisten an, der dort gerade eine Überwachungstätigkeit durchführte. Während des Gesprächs ergriff der Tatverdächtige den Polizisten plötzlich an seiner Bekleidung und versuchte, ihn aus dem Auto zu zerren. Der Beamte wehrte sich mit Pfefferspray, wodurch der Angreifer leicht verletzt wurde, danach konnte er festgenommen werden. Derzeit führen Ermittler des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) die Beschuldigteneinvernahme mit dem Festgenommenen durch. Der Polizist blieb unverletzt.

PA der LPD Wien vom 13.03.2018