Tag Archives: Tirol

Aggressiv Allgemein Österreich

Kufstein (Tirol): Schwere Körperverletzung durch Messerstiche

Am 24. September 2018 gegen 18:15 Uhr langte bei der Polizeiinspektion Kufstein die Meldung ein, dass sich am Bahnhof in Kufstein eine männliche Person mit Verletzungen im Brustbereich aufhalten solle. Im Zuge einer Fahndung konnte die Person, ein 51-jähriger Österreicher, gegen 18:30 Uhr von einer Polizeistreife angetroffen werden. Der Mann wies offensichtliche Stichverletzungen auf. Der Verletzte wurde von den ebenfalls eingetroffenen Rettungskräften erstversorgt. Während der Versorgung verhielt sich der 51-Jährige jedoch gegenüber den anwesenden Polizeibeamten und den Rettungskräften äußerst aggressiv und unkooperativ, weshalb er am Transportstuhl fixiert werden musste. Anschließend wurde der Mann in das BKH Kufstein eingeliefert. Zum Tathergang wollte er keine konkreten Angaben machen. Der 51-Jährige wurde durch den Vorfall schwer verletzt, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Weitere Erhebungen sind im Gange.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte ein 31-jähriger Deutscher als Tatverdächtiger ausgeforscht werden, der im Verdacht steht dem 51-Jährigen in einer Wohnung in Kufstein die Verletzungen zugefügt zu haben.

PA der LPD Tirol vom 25.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Lienz (Tirol): Lärmerregung mit Körperverletzung in Lienz

Aufgrund einer Lärmerregung wurde die Polizei Lienz am 19.09.2018 gegen 02:00 Uhr zu einer Privatwohnung in einem Mehrparteienhaus in Lienz gerufen. Nach einiger Zeit konnten die Beamten eine 52-jährige Österreicherin, die sich in der Wohnung aufhielt, zum Öffnen der Türe bewegen. Die offensichtlich stark alkoholisierte Frau trat auf den Gang, schlug hinter sich die Türe zu und begann sofort die Beamten zu beschimpfen. Trotz mehrmaliger Aufforderung der Polizeibeamten gegenüber der 52-Jährigen sich zu beruhigen bzw. ihr Verhalten einzustellen wurde die Frau immer aggressiver und schlug plötzlich einem Beamten mit der rechten Faust ins Gesicht, wodurch dieser  unbestimmten Grades verletzt wurde.

Die 52-Jährige wurde anschließend festgenommen und auf die Polizeiinspektion Lienz gebracht. Sie wurde bereits wieder auf freien Fuß gesetzt und wird nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

PM der PI Lienz, Österreich vom 19.09.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Kufstein (Tirol): Haft nach gefährlicher Drohung

Am 15.09.2018 gegen 13.45 Uhr kam es zwischen einem 30-jährigen Mann aus dem Bezirk Kufstein sowie dessen 52-jähriger Mutter an deren Arbeitsstelle in einem Geschäft im Stadtgebiet von Kufstein aus bisher unbekannter Ursache zu einer wörtlichen Auseinandersetzung, in deren Zuge der Mann seine Mutter vorerst beschimpfte und ihr schließlich mit der Hand ins Gesicht schlug. Nachdem sich die Frau im Geschäft einsperren konnte, versuchte der Mann die Glasscheibe der Eingangstüre mit Fußtritten zu beschädigen und bedrohte seine Mutter zudem lautstark mit dem Umbringen. Als der 30-Jährige in der Folge von den verständigten Polizeibeamten zur Abklärung des Sachverhaltes auf die PI Kufstein verbracht wurde, verhielt er sich auch gegenüber den einschreitenden Beamten derart aggressiv, dass er festgenommen werden musste. In weiterer Folge versuchte der Mann auch noch den Anhalteraum der PI Kufstein durch Tritte gegen die Türe zu beschädigten und bedrohte auch den herbeigerufenen Arzt mit dem Umbringen. Der Mann, bei dem auch ein Messer sichergestellt werden konnte, wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Gegen ihn wird nach Abschluss der Erhebungen wegen mehrerer Delikte Anzeige erstattet.

PA der LPD Tirol vom 16.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt

Ötztal Bahnhof (Tirol): Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz

Am 1. September, gegen 01:15 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Silz wegen einer Lärmbelästigung zu einem Ferienhaus in Ötztal Bahnhof gerufen.

In dem Haus feierten 22 deutsche Staatsbürger einen Junggesellenabschied. Während der Amtshandlung bemerkten die Polizisten, wie sich drei der Männer gerade eine „Kokslinie“ herrichteten. Als die Männer die Beamten sahen, schütteten sie sofort Bier über die Linie bzw. wischten diese weg, um eine Sicherstellung des Suchtmittels zu verhindern.

In der Folge bedrängten und beschimpften 16 der „feiernden“ Männer im Alter von 23 bis 30 Jahren die Polizisten. Erst nachdem mehrere Polizeistreifen sowie eine Diensthundestreife zur Unterstützung eintrafen, konnte die Identität der Männer festgestellt und über Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung samt Sicherstellung von Suchtmitteln (Kokain und Cannabis) durchgeführt werden.

Gegen die 16 beteiligten Männer folgen zahlreiche Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz, dem Verdacht der Unterdrückung eines Beweismittels, der gefährlichen Drohung und verschiedener Verwaltungsübertretungen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck sowie die Bezirkshauptmannschaft Imst.

PA der LPD Tirol vom 02.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt verletzt k

Kufstein (Tirol): Widerstand gegen Staatsgewalt und Körperverletzung

Am 24.08.2018 gegen 16.30 Uhr wurde in Kufstein ein deutscher Staatsbürger (63) wegen einer Ordnungsstörung von Beamten der PI Kufstein festgenommen. Der Mann wehrte sich gegen die Festnahme, sodass diese mit Körperkraft durchgesetzt werden musste. Dabei erlitt ein Polizeibeamter eine schwere Handverletzung. Der Mann wird auf freiem Fuße der Staatsanwaltschaft angezeigt.

PA der LPD Tirol vom 25.08.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Absam (Tirol): Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 19.8.2018 gegen 02.15 Uhr kam es zwischen mehreren Besuchern des Dorffestes Absam zu einem Streit wegen eines bestellten Taxis.

Die Securitymitarbeiter versuchten den Streit zu schlichten und verständigten die Polizei.

Von den Beamten wurde gegen einen 25jährigen österreichischen Staatsbürger, der sich nicht beruhigen ließ,  die Festnahme ausgesprochen und die Handfesseln angelegt.

Dabei trat der 25jährige mit einem gezielten Fußtritt gegen den rechten Schläfenbereich  eines Beamten, wodurch dieser für ca 15 Minuten das Bewusstsein verlor.

Der Beamte wurde nach Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck verbracht,

Nach der Einvernahme des Beschuldigten wurde dieser auf Weisung der STA Innsbruck um 05.45 Uhr wieder auf freien Fuß gesetzt.

PM der PI Hall im Tirol vom 19.08.2018

Allgemein Angriff Österreich Schlagen Verletzt Widerstand

Zams (Tirol): Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 09.07.2018 gegen 23:05 Uhr kam es in einem Geschäftslokal in Zams zu einer verbalen und schließlich tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei alkoholisierten deutschen Staatsangehörigen (23, 23 und 40 Jahre alt). Die herbeigerufene Polizei konnte die Situation vorerst beruhigen, doch plötzlich ging einer der 23-Jährigen auf einen Beamten los und schlug diesem das Handy aus der Hand. Das Handy wurde dabei beschädigt. Unmittelbar darauf gingen die beiden 23-Jährigen wieder aufeinander los. Bei dem Versuch die Männer zu trennen schlug einer der Männer in Richtung der einschreitenden Beamtin und verletzte diese. Der 23-Jährige konnte nur unter Anwendung von Körperkraft vorläufig festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde er am 10.07.2018 wieder auf freien Fuß gesetzt. Beide 23-Jährigen wurden bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt. Nach Abschluss der Ermittlungen ergeht ein Abschlussbericht an die zuständige Staatsanwaltschaft Innsbruck.

PA der LPD Tirol vom 10.07.2018

Aggressiv Allgemein Angriff mit Waffe/gef. Gegenstand Österreich Sachbeschädigung Verletzt Widerstand

Innsbruck (Tirol): Widerstand gegen die Staatsgewalt, Sachbeschädigung und Körperverletzung

Am 09.07.2018 um 12:35 Uhr besprühte ein 77-jähriger Deutscher in Innsbruck einen Gerichtsvollzieher mit einem Pfefferspray, als dieser eine Exekution in dessen Wohnung durchführen wollte. Der Deutsche flüchtete anschließend, konnte jedoch wenig später von einer Polizeistreife angehalten werden. Er ging auf die einschreitenden Beamten los und beschädigte zuerst das Streifenfahrzeug mit einem Spitzhammer. Danach attackierte er die Beamten mit dem Hammer und einem Pfefferspray. Bei der Festnahme widersetzte er sich und setzte heftig zur Wehr. Bei der anschließenden Durchsuchung auf der Polizeiinspektion konnte bei dem Deutschen ein Klappmesser und eine geladene Schreckschusswaffe sichergestellt werden. Durch die heftige Gegenwehr wurden zwei einschreitende Beamten verletzt. Der 77-Jährige wurde am Abend in das Polizeianhaltezentrum überstellt.

PA der PI Innsbruck vom 09.07.2018

Allgemein Angriff Österreich Schlagen Verletzt Widerstand

Lienz (Tirol): Tätlicher Angriff auf einen Polizisten

In der Nacht vom 4. auf den 5. Juli 2018 kam es in Nussdorf-Debant in einer privaten Wohnung zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern, die dann letztlich zum Einschreiten einer Polizeipatrouille führte. Dabei beschimpfte ein 31-jähriger Österreicher die Beamten massiv und verließ dann in der Folge aus eigenem Antrieb die Wohnung.
Um 23.25 Uhr kam er dann aber zur PI Lienz und wollte dort eine Verleumdungsanzeige machen. Im Zuge der Anzeigenaufnahme kam es neuerlich zu Beschimpfungen, Beleidigungen und aggressivem Verhalten gegenüber den Beamten. Plötzlich griff der 31-Jährige völlig unerwartet einen Polizisten an und versetzte ihm einen Schlag gegen den Brust- bzw. Bauchbereich. In weiterer Folge konnte der Täter von den Polizisten fixiert und unter Kontrolle gebracht werden. Im Zuge dieser Amtshandlung wurde sowohl ein Polizist als auch der Täter leicht verletzt. Nach Abschluss der Befragung und der Klärung der Sachlage wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck die Untersuchungshaft ausgesprochen. Der Täter wurde am 5.7.2018 in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

PA der LPD Tirol vom 06.07.2018

Allgemein Angriff Österreich Schlagen Verletzt Widerstand

Niederndorf (Tirol): Widerstand gegen die Staatsgewalt in Walchsee

Am 25. Juni 2018, gegen 17:40 Uhr wurden Polizisten der Polizeiinspektion Niederndorf zu einem Familienstreit mit einer gefährlicher Drohung in eine Wohnung nach Walchsee gerufen. Dabei griff ein Bewohner, ein stark alkoholisierter 64-jähriger Iraker, plötzlich einen Polizisten tätlich an und versetzte ihm einen Schlag gegen die Brust.
Die Festnahme wurde ausgesprochen, der Mann versuchte sich jedoch mit massiver Gegenwehr der Festnahme zu widersetzen, wobei er einen Polizisten am Handgelenk verletzte. Anzeigen folgen.

PA der LPD Tirol vom 26.06.2018