Tag Archives: Tirol

Allgemein Angriff Bedrohung Österreich

Imst (Tirol): Diebstähle und andere Delikte – Festnahme von zwei Tatverdächtigen

Am 6. Jänner 2019, gegen 05:00 Uhr probierte ein vorerst unbekannter Täter in Tarrenz bei den Türen von geparkten PKW, ob diese versperrt waren. Offene Kraftfahrzeuge durchsuchte der Mann nach Bargeld und stahl dieses. Ein 37-jähriger Österreicher beobachtete den Mann dabei, verständigte die Polizei und verfolgte den Täter bis zum Eintreffen der Polizei. Als der Täter, ein 32-jähriger Russe, die Polizeistreife bemerkte, versuchte er zu flüchten, wurde jedoch vom 37-Jährigen festgehalten bis die Polizisten den Russen festnehmen konnten.
Bei der Amtshandlung auf der Polizeiinspektion bedrohte der Mann die Beamten und griff einen Polizisten tätlich an. Der Polizist blieb unverletzt.
Der 32-Jährige ist verdächtig mehrere Diebstähle im Raum Tirol begangen zu haben.

Am 6. Jänner 2019, gegen 12:00 Uhr wurde ein 44-jähriger Russe von Beamten der PI Imst einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Im Zuge einer genaueren Überprüfung wurde ermittelt, dass der Mann an den Diebstählen des 32-Jährigen beteiligt gewesen sein dürfte.
Der 32-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert, der 44-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt.

PA der LPD Tirol vom 07.01.2019

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt Verletzt

St. Anton (Tirol): Tätlicher Angriff auf einen Beamten und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Nachdem ein 47-jähriger Bulgare im Zug in Richtung Innsbruck weder Ticket noch Ausweis vorweisen konnte, hielten Beamte der PI St. Anton den Mann im Zug an, doch auch diesen gegenüber gab er seine Identität nicht preis und verhielt sich äußerst aggressiv. Während die Polizisten mit dem Mann aus dem Zug aussteigen wollten, schlug er einer Beamtin auf den Kopf wurde zusehends aggressiver, attackierte die Polizistin mit Faustschlägen und Fußtritten und versuchte sie schließlich gegen den bereits wegfahrenden Zug zu drücken. Nur durch den massiven Einsatz von Körperkraft konnte dies verhindert werden. Der Mann stürzte schließlich auf das Gleis und ging wiederum auf beide Beamte los, der Angriff konnte erst durch den Einsatz von Pfefferspray beendet und der Mann festgenommen werden.

Die Beamtin erlitt leichte Verletzungen.

PM der LPD Tirol vom 02.01.2019

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Lienz (Tirol): Gefährliche Drohung, Körperverletzung und Angriff gegen Polizeibeamte

Am 04.12.2018, gegen 00:20 Uhr, kam es in Lienz in einem Lokal zwischen dem Wirt und einem 31-jährigen Österreicher zu einer wörtlichen Auseinandersetzung, da der Wirt das Lokal schließen der Gast dieses jedoch nicht verlassen wollte. Noch anwesende Lokalgäste forderten den Mann ebenfalls auf das Lokal zu verlassen. Während dieser Auseinandersetzung verletzte der 31-Jährige mit einem Messer einen Lokalgast leicht und bedrohte damit weitere im Lokal anwesende Gäste. Nach der Ersterhebung durch Beamte der PI Lienz wurde der Mann festgenommen. Während der Eskortierung zur Polizeiinspektion trat er gegen den Lenker des Dienstfahrzeuges, der dadurch aber nicht verletzt wurde. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Beschuldigte der Staatsanwaltschaft angezeigt.

PA der LPD Tirol vom 04.12.2018

Allgemein Bewerfen mit Waffe/gef. Gegenstand Österreich Widerstand

Innsbruck (Tirol): Angriffe auf Polizisten

Am 02.12.2018 in der Zeit zwischen 12.40 bis 12.50 Uhr kam es im Zuge der Anreise von Rapidfans zum Bundesligaspiel Wacker – Rapid zu Angriffen auf Beamte der Polizei Einsatzeinheiten durch einen 39-jährigen Niederösterreicher. Dieser warf nach der Ankunft mit dem Zug am Hauptbahnhof in Innsbruck noch im Bereich der Geleise einen Rauchtopf, sowie einen bis dato unbekannten länglichen Gegenstand auf einen Einsatzbeamten. In weiterer Folge hob der Beschuldigten nach dem organisierten Abmarsch des Fanzugs eine Bierdose auf und warf diese auf einen Beamten, der dabei am Oberkörper getroffen wurde. Auf dem Anmarsch zum Fußballstadion warf er einen abgebrannten, noch glühenden Bengalen auf einen weiteren Beamten. Nachdem Deeskalationen fehlschlugen, wurde der Mann festgenommen. Gegen diese Maßnahme setzte er sich aktiv zur Wehr. Der Mann war stark alkoholisiert (1,68 Promille). Nach Abschluss der Erhebungen werden entsprechende Maßnahmen eingeleitet und es folgen Anzeigen an die zuständigen Stellen.

PA der LPD Tirol vom 03.12.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Innsbruck (Tirol): Körperverletzung und tätlicher Angriff

Am 01.12.2018 um 17.20 Uhr wurde die Polizei in das Einkaufszentrum Sillpark in Innsbruck gerufen, weil es dort zu einem Handgemenge zwischen Angestellten der Sicherheitsfirma und mehreren Personen gekommen sei und dabei auch Personen verletzt worden seien. Beim Eintreffen der Polizei wurden zwei aus Niederösterreich stammende verdächtige Personen (48 und 24) von drei Sicherheitsmitarbeitern am Boden fixiert und schließlich der Polizei übergeben. Ein weiterer Verdächtiger, ebenfalls aus Niederösterreich (20), wurde von einer Polizeibeamtin befragt, als sich eine unbeteiligte Frau aus Landeck (36), die ein Kleinkind dabei hatte, in die Amtshandlung einmischte, herumbrüllte, dass der Mann nichts getan habe und versuchte, ihn von der Beamtin wegzuzerren. Auf die Aufforderung hin, sich von dem Ort der Amtshandlung zu entfernen, ging die Frau auf die Beamtin los und schlug ihr  mit voller Wucht auf den Arm. Schließlich konnte die Situation beruhigt und der Sachverhalt aufgenommen werden. Bei dem angezeigten Handgemenge wurden mehrere Personen leicht verletzt, Rettungskräfte wurden nicht benötigt, die Polizeibeamtin wurde nicht verletzt.

PA der LPD Tirol vom 02.12.2018

Allgemein Bedrohung Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt

Innsbruck (Tirol): Diebstahl, versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, gefährliche Drohung in 6020 Innsbruck

Am 06.11.2018 gegen 11:50 Uhr wurde ein 22-jähriger Slowake in einem Kaufhaus in Innsbruck/Hötting nach einem Ladendiebstahl von einem Angestellten angehalten. Der Verdächtige leistete Widerstand und es kam zu einem Raufhandel.

Daraufhin nahm eine alarmierte Polizeistreife den Verdächtigen vor Ort fest. Dabei leistete dieser aktiven Widerstand, griff die Polizeibeamten tätlich an und bedrohte die Beamten mit dem Umbringen.

Der Mann wird wegen Verdacht des Diebstahles, versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt und Verdacht der gefährlichen Drohung zur Anzeige gebracht. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum verbracht.

PM der PI Innsbruck-Flughafen vom 07.11.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Söll (Tirol): Widerstand gegen die Staatsgewalt nach mehrfachen Übertretungen

Am 23.10.2018 gegen 15.20 Uhr wurde von Beamten der Polizeiinspektion Söll ein 37-jähriger Lenker eines Quad im Ortsgebiet von Söll zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Dabei stellte sich u.a. heraus, dass das Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen war und der Lenker, ein Österreicher aus dem Bezirk Kufstein, über keine Lenkberechtigung für das entsprechende Fahrzeug verfügte. Zudem ergab ein in der Folge durchgeführter Alkomattest einen Blutalkoholgehalt von 0,9 Promille. Der Lenker wurde letztlich über die gegen ihn erstatteten Verwaltungsanzeigen in Kenntnis gesetzt und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Nur kurze Zeit später wurde der Lenker von den Polizeibeamten aber wiederum mit dem Quad fahrend im Ortsgebiet von Söll angetroffen, wobei er sich gegen die nunmehr beabsichtigte Abnahme der Fahrzeugschlüssel aktiv zur Wehr setzte und schließlich festgenommen werden musste. Gegen den Lenker wird nun Anzeige wegen mehrfacher Verwaltungsübertretungen an die zuständige Behörde sowie wegen Verdachtes des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

PA der LPD Tirol vom 24.10.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Kufstein (Tirol): Schwere Körperverletzung durch Messerstiche

Am 24. September 2018 gegen 18:15 Uhr langte bei der Polizeiinspektion Kufstein die Meldung ein, dass sich am Bahnhof in Kufstein eine männliche Person mit Verletzungen im Brustbereich aufhalten solle. Im Zuge einer Fahndung konnte die Person, ein 51-jähriger Österreicher, gegen 18:30 Uhr von einer Polizeistreife angetroffen werden. Der Mann wies offensichtliche Stichverletzungen auf. Der Verletzte wurde von den ebenfalls eingetroffenen Rettungskräften erstversorgt. Während der Versorgung verhielt sich der 51-Jährige jedoch gegenüber den anwesenden Polizeibeamten und den Rettungskräften äußerst aggressiv und unkooperativ, weshalb er am Transportstuhl fixiert werden musste. Anschließend wurde der Mann in das BKH Kufstein eingeliefert. Zum Tathergang wollte er keine konkreten Angaben machen. Der 51-Jährige wurde durch den Vorfall schwer verletzt, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Weitere Erhebungen sind im Gange.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte ein 31-jähriger Deutscher als Tatverdächtiger ausgeforscht werden, der im Verdacht steht dem 51-Jährigen in einer Wohnung in Kufstein die Verletzungen zugefügt zu haben.

PA der LPD Tirol vom 25.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Lienz (Tirol): Lärmerregung mit Körperverletzung in Lienz

Aufgrund einer Lärmerregung wurde die Polizei Lienz am 19.09.2018 gegen 02:00 Uhr zu einer Privatwohnung in einem Mehrparteienhaus in Lienz gerufen. Nach einiger Zeit konnten die Beamten eine 52-jährige Österreicherin, die sich in der Wohnung aufhielt, zum Öffnen der Türe bewegen. Die offensichtlich stark alkoholisierte Frau trat auf den Gang, schlug hinter sich die Türe zu und begann sofort die Beamten zu beschimpfen. Trotz mehrmaliger Aufforderung der Polizeibeamten gegenüber der 52-Jährigen sich zu beruhigen bzw. ihr Verhalten einzustellen wurde die Frau immer aggressiver und schlug plötzlich einem Beamten mit der rechten Faust ins Gesicht, wodurch dieser  unbestimmten Grades verletzt wurde.

Die 52-Jährige wurde anschließend festgenommen und auf die Polizeiinspektion Lienz gebracht. Sie wurde bereits wieder auf freien Fuß gesetzt und wird nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

PM der PI Lienz, Österreich vom 19.09.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Kufstein (Tirol): Haft nach gefährlicher Drohung

Am 15.09.2018 gegen 13.45 Uhr kam es zwischen einem 30-jährigen Mann aus dem Bezirk Kufstein sowie dessen 52-jähriger Mutter an deren Arbeitsstelle in einem Geschäft im Stadtgebiet von Kufstein aus bisher unbekannter Ursache zu einer wörtlichen Auseinandersetzung, in deren Zuge der Mann seine Mutter vorerst beschimpfte und ihr schließlich mit der Hand ins Gesicht schlug. Nachdem sich die Frau im Geschäft einsperren konnte, versuchte der Mann die Glasscheibe der Eingangstüre mit Fußtritten zu beschädigen und bedrohte seine Mutter zudem lautstark mit dem Umbringen. Als der 30-Jährige in der Folge von den verständigten Polizeibeamten zur Abklärung des Sachverhaltes auf die PI Kufstein verbracht wurde, verhielt er sich auch gegenüber den einschreitenden Beamten derart aggressiv, dass er festgenommen werden musste. In weiterer Folge versuchte der Mann auch noch den Anhalteraum der PI Kufstein durch Tritte gegen die Türe zu beschädigten und bedrohte auch den herbeigerufenen Arzt mit dem Umbringen. Der Mann, bei dem auch ein Messer sichergestellt werden konnte, wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Gegen ihn wird nach Abschluss der Erhebungen wegen mehrerer Delikte Anzeige erstattet.

PA der LPD Tirol vom 16.09.2018