Tag Archives: Thüringen

Allgemein Deutschland Widerstand

Greiz (Thüringen): Wiederstand geleistet

eil ein junger Mann mit laufendem Motor heute Morgen (19.07.2018, gegen 07:10 Uhr) in Albersdorf stand und nicht ansprechbar war, informierten Zeugen einen Rettungswagen. Aufgrund des in der Folge auftretenden aggressiven Verhaltens des 22-Jährigen kam die Polizei zum Einsatz. Auch gegenüber den Polizeibeamten leistete der junge Mann Widerstand und wurde schließlich gefesselt. Warum der junge Mann derart reagierte, ist nunmehr Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. Schließlich wurde der offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stehende Mann in ein Krankenhaus gebracht, die entsprechenden Ermittlungen gegen ihn eingeleitet.

PM der LPI Gera vom 19.07.2018

Allgemein Angriff Deutschland Verletzt Widerstand

Neuhaus a.R: (Thüringen): Radfahrer attackiert Polizisten

Am Mittwochvormittag fand in der Bahnhofstraße eine Verkehrskontrolle statt. Ein Polizeibeamter der vor der Kontrollstelle postiert war, wurde plötzlich von einem Radfahrer attackiert, der einige Meter vor dem Polizisten von seinem Rad sprang und auf den Polizisten zurannte und ihn offenbar mit erhobenen Arm und geballter Faust schlagen wollte. Der Polizist konnte den Angriff abwehren und den 33-Jährigen (deutsch) zu Boden bringen. Der Mann leistete weiter Gegenwehr, konnte aber mit Hilfe eines weiteren Polizisten, der seinem Kollegen zur Unterstützung eilte, unter Kontrolle gebracht werden. Der 43-jährige Polizist, der von dem Mann angegriffen worden war, erlitt leichte Verletzungen. Der Beschuldigte, der mit 0,45 Promille unter Alkoholeinfluss stand, wurde in der Folge in eine psychiatrische Station des Hildburghäuser Krankenhauses aufgenommen.

PM der LPI Saalfeld vom 19.07.2018

Aggressiv Allgemein Angriff Beleidigung Deutschland Verletzt Widerstand

Sonneberg (Thüringen): Angriff und Widerstand auf Polizeibeamte

n der Nacht zu Donnerstag wurden Polizisten in die Bert-Brecht-Straße gerufen, da es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Iraker und einem syrischen Staatsbürger gekommen sein soll. Die Beamten trafen vor Ort auf die beiden Beteiligten und wollten die Personalien des 44-Jährigen (irakisch) erheben. Dabei zeigte sich der 44-Jährige unkooperativ und trat gegenüber seinem Kontrahenten weiterhin aggressiv auf, weswegen er zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden soll. Dabei attackierte der 44-Jährige die beiden Polizisten, die in der Folge Pfefferspray gegen den Mann einsetzen mussten. Der Mann konnte dann überwältigt werden, wobei er und einer der Polizisten leicht verletzt wurde. Als der 44-Jährige in den Streifenwagen gebracht werden konnte, trat er mehrmals nach den Polizisten und beleidigte die Beamten. Bei dem Iraker wurde ein Atemalkoholwert von 1,53 Promille ermittelt. Er wurde in einer Gewahrsamszelle der Dienststelle untergebracht. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen erstattet, zudem laufen die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung mit dem syrischen Staatsbürger, die zu dem Polizeieinsatz geführt hatte.

PM der LPI Saalfeld vom 19.07.2018

Allgemein Deutschland Widerstand

Arnstadt (Thüringen): 29-Jähriger wegen Drogenbesitzes vorläufig festgenommen

Polizeibeamte verfolgten Dienstagmittag zwei aus zunächst ungeklärten Gründen flüchtende Radfahrer. Einer der beiden konnte in der Längwitzer Straße angehalten und kontrolliert werden. Dem zweiten gelang die Flucht. Der 29-Jährige Arnstädter leistete bei der Kontrolle Widerstand, weshalb ihm die Beamten Handfesseln anlegten. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Die Beamten blieben unverletzt. Der Mann wurde durchsucht, wobei mehrere Gramm Marihuana in seinem Rucksack gefunden und beschlagnahmt wurden. Durch Ermittlungen konnte die Identität des zweiten Radfahrers geklärt werden. Es handelt sich um einen 30-Jährigen aus Arnstadt. Die Wohnungen und Gärten beider Männer wurden durchsucht. Weitere Betäubungsmittel, Utensilien zur Aufzucht von Hanfpflanzen und Pflanzenreste wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Gotha dauern an.

PM der LPI Gotha vom 18.07.2018

Allgemein Deutschland Verletzt Widerstand

Erfurt (Thüringen): Zwei Polizeibeamte bei Verkehrskontrolle verletzt

Eine Streifenbesatzung wollte gestern Abend in der Friedrich-Ebert-Straße von Erfurt einen VW Polo mit drei männlichen Fahrzeuginsassen kontrollieren. Als der Fahrer dies bemerkte, legte er den Rückwärtsgang ein, um sich der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr er gegen einen Baum und beschädigte ihn. Bei dem Versuch die Flucht des VW-Fahrers zu verhindern, wurden beide Polizisten leicht verletzt. Bei einer anschließenden Nahbereichsfahndung wurde das beschädigte Auto aufgefunden. Der Fahrer war zu Fuß geflohen. Nur seine beiden Mitfahrer konnten am VW gestellt werden. Das stillgelegte Auto war mit gefälschten Kennzeichen unterwegs gewesen. Den unbekannten, flüchtigen Fahrer erwarten unter anderem Verfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Diebstahl und Urkundenfälschung.

PM der LPI Erfurt vom 18.07.2018

Allgemein Bewerfen Deutschland Gefährden mit Waffe/gef. Gegenstand Sachbeschädigung Widerstand

Altenburg (Thüringen): Fahrrad in Richtung Polizeibeamte geschmissen

Symbolfoto

Gestern Abend (17.07.2018) gegen 20:45 Uhr kam Polizeibeamten in der Fabrikstraße ein Fahrradfahrer entgegengesetzt der Einbahnstraße entgegen. Die Beamten entschlossen sich daher, den Radler zu kontrollieren. Der Aufforderung anzuhalten, kam der Mann jedoch nicht nach. Als die Beamten ihn schließlich zum Stoppen bewegen konnten und dessen Personalien feststellen wollten, verweigerte er jegliche Angaben und warf sein Fahrrad in Richtung der Beamten. Dieses traf sowohl einen Beamten als auch den Streifenwagen selbst. In der Folge kam es zur massiven Widerstandshandlung seitens des alkoholisierten 37-jährigen Radlers gegenüber den Polizeibeamten. Letztendlich konnte der Widerstand beendet und eine Blutentnahme durchgeführt werden. Der 37-jährige Radfahrer muss sich nun für sein Verhalten verantworten. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

PM der LPI Gera vom 18.07.2018

Aggressiv Allgemein Beleidigung Deutschland

Gera (Thüringen): Betrunkener Jugendlicher

Am Samstagabend wurde der Polizei gegen 22:25 Uhr eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten im Bereich der Straße Gries in Gera-Untermhaus gemeldet. Bei dem folgenden Polizeieinsatz wurde bekannt, dass ein Beteiligter vor der Auseinandersetzung betrunken unterwegs war und ohne ersichtlichen Grund eine Warnbake beschädigte. Daraufhin wurde er von einem Anwohner zu Rede gestellt, auf welchen der Betrunkene losging. Weitere Begleiter des Betrunkenen mischten sich tätlich ein, sodass der Anwohner und der Betrunkene, bei dem es sich um einen 16-Jährigen handelte, leicht verletzt wurden. Da sich der Jugendliche durch die Polizei nicht beruhigen ließ und weiterhin die Konfrontation suchte, wurde er mit zur Dienststelle genommen, mit dem Ziel, ihn an seine Erziehungsberechtigten zu übergeben. Bis dahin beleidigte er die Beamten, sodass letztlich Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung gefertigt wurden.

PM der LPI Gera vom 15.07.2018

Allgemein Deutschland Stoßen Widerstand

Erfurt (Thüringen): Schwarzfahrer stößt Beamten und flüchtet in Erfurt

Wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen wollten Bundespolizisten gestern kurz nach 23:00 Uhr die Identität eines Mannes im Hauptbahnhof Erfurt feststellen. Der 24-jährige Deutsche war zuvor ohne Fahrschein mit einer Regionalbahn von Neudietendort nach Erfurt gefahren. Schon während der Fahrscheinkontrolle im Zug hatte der Mann die Zugbegleiterin auf die Hand geschlagen. In Erfurt angekommen rannte er zunächst an einer vor Ort gekommenen Streife der Bundespolizei vorbei, konnte aber noch am Bahnsteig gestellt werden.
Als die Beamten den Ausweis des Mannes sehen wollten, weigerte er sich das Dokument vorzuzeigen. Stattdessen stieß er einen der Beamten gegen die Brust und flüchtete über mehrere Gleise. Erst in der Bahnhofsunterführung konnte der 24-Jährige gestoppt werden. Auf Grund seines aggressiven Verhaltens fesselten die Beamten den Mann und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Hier leiteten die Beamten Strafverfahren wegen des Erschleichens von Leistungen sowie wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein. Auch die Ahndung wegen des unbefugten Betretens von Bahnanlagen sowie wegen des Nichtvorzeigens des Personalausweises wurde eingeleitet.

PM der BPOLI Erfurt vom 17.07.2018

Allgemein Deutschland Gefährden Verletzt Widerstand

Nordhausen (Thüringen): Polizist durch Hundebiss verletzt

Am Montagabend wurden Polizisten zu einer Streitigkeit in die Neanderstraße gerufen. Im Innenhof trafen die Beamten zwei Männer, die auf einer Bank saßen und einen Hund dabei hatten. Als sich die Beamten näherten, bellte der Hund, der sich unter der Bank befand die Polizisten an ,und fletschte die Zähne. Der Aufforderung, den Mischling anzuleinen, kamen die Besitzer nicht nach. Sie hatten keine Leine dabei. Das Tier schoss plötzlich nach vorn und biss einen der Polizisten ins Bein. Der Beamte wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den Hundebesitzer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

PM der LPI Nordhausen vom 17.07.2018

Aggressiv Allgemein Deutschland Schlagen Treten Widerstand

Greiz (Thüringen): Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am Montag, 16.07.2018, gegen 01:35 Uhr, wurde die Polizei informiert, dass in der Benndorfstraße ein stark alkoholisierter Mann welcher eine Kopfwunde hat und Suizidgedanken äußerte, gegenüber dem Rettungspersonal äußerst aggressiv auftrag. Auch gegenüber dem Beamten konnte sich der 36-Jährige nicht zügeln. Er schlug und trat in Richtung der eingesetzten Beamten und deren Dienstfahrzeug. Zudem sprach er mehrere Beleidigungen aus. Als der Mann in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden sollte, leistete er starken Widerstand. Schließlich wurde er in ein psychiatrisches Fachkrankenhaus eingeliefert. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

PM der LPI Gera vom 16.07.2018