Tag Archives: Saarland

Allgemein Bedrohung Deutschland mit Waffe/gef. Gegenstand Widerstand

St. Ingbert-Rohrbach (Saarland): Kneipengänger bedroht Polizisten mit Schreckschusswaffe

In den frühen Morgenstunden des 13.12.2018, gegen 01:15 Uhr, wurde der Polizei St. Ingbert ein Zechpreller in einer Kneipe im Zentrum von St. Ingbert-Rohrbach gemeldet. Der Mann, ein 49-Jähriger aus St. Ingbert, hatte sich dem Wirt gegenüber geweigert, seine ausstehende Rechnung zu begleichen.
Während der Sachverhaltsaufnahme und auf Ansprache durch die Beamten, stand der 49-Jährige von seinem Platz am Tresen auf, zog eine Pistole aus seiner Jacke hervor und lud diese vor den Beamten durch. Durch schnelles Handeln unter Androhen des Schusswaffengebrauchs durch die Beamten, konnte der Mann sofort entwaffnet und in Gewahrsam genommen werden. Wie sich im Nachhinein herausstellte, handelte es sich bei der Pistole um eine nicht von einer scharfen Schusswaffe zu unterscheidende Schreckschusswaffe. Bei dem Einsatz wurde kein Unbeteiligter verletzt. Zu einer Schussabgabe kam es nicht.
Der Mann stand unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung, weswegen er bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbleiben musste. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Zechbetrug ermittelt. Die Schreckschusswaffe verblieb in polizeilicher Verwahrung.

PM der PI St. Ingbert vom 13.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Lockweiler (Saarland): Verfolgungsfahrt

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Urkundenfälschung, Straftaten nach der Abgabenordnung und dem Kraftfahrzeugsteuergesetz, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Verdacht Kennzeichendiebstähle und Fahren ohne Zulassung. Dies sind die Tatvorwürfe, die einer 37 Jährigen Frau aus einem Waderner Stadtteil gemacht werden. Einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland war die 37 jährige als Fahrerin eines Pkw am heutigen Montag, dem 11.12.2018 um 10.50 Uhr,  in Lockweiler aufgefallen. Gegebenen Anhaltezeichen leistete die Fahrerin keine Folge, vielmehr flüchtete sie mit überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Straßen von Lockweiler. In die Verfolgungsfahrt wurde eine zweite Funkstreifenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland einbezogen. In der Primsstraße in Lockweiler errichtete die zweite Streifenwagenbesatzung eine Kontrollstelle. Ein auf der Straße stehender 42 Jähriger Polizeibeamter gab der flüchtenden Frau Anhaltezeichen, die sie jedoch auch missachtete. Um nicht überfahren zu werden, sprang der Polizeibeamte zur Seite. Kurze Zeit später stoppte die Frau, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist,  ihren nicht zugelassenen und nicht versicherten  Pkw und konnte ergriffen werden. Sie führte geringe Mengen Betäubungsmittel mit sich. Die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen waren mit Zulassungssiegeln versehen, die von anderen Kennzeichen herrühren. Wie sie in den Besitz des Pkw kam, steht derzeit noch nicht fest. Anlässlich der Verfolgungsfahrt entstanden keine Personen- und keine Sachschäden.

PM Der PI Nordsaar vom 11.12.2018

Allgemein Deutschland Treten Widerstand

Völklingen-Geislautern (Saarland): Widerstand

Am Montag, kurz nach Mitternacht, kam es auf der L 164 vom Rotweg kommend in Fahrtrichtung Großrosseln zu einer Verfolgungsfahrt mit einem Roller. Ca. 100 Meter vor dem Verteilerkreis zur Müllverbrennungsanlage kam dem Streifenwagen aus Richtung Rotweg ein unbeleuchteter Roller mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Nachdem der Funkstreifenwagen gewendet und auf den Roller aufgeschlossen hatte, wurden alle Aufforderungen anzuhalten von dem Rollerfahrer missachtet. Dieser setzte seine Fahrt mit ca. 90 km/h fort und bog vor dem Ortseingang Großrosseln nach links auf einen Feldweg in Richtung MVA Velsen ab. Aufgrund der riskanten Fahrweise kam der Rollerfahrer letztendlich vor einer Durchfahrtssperre zu Fall. Eine weitere Flucht zu Fuß konnte durch die einschreitenden Polizeibeamten verhindert werden. Hierbei leistete der 34-jähringe Widerstand und trat einem Beamten gegen das Bein. Bei der Durchsuchung seines mitgeführten Rucksackes konnten mehrere Messer sowie Betäubungsmittel sichergestellt werden. Dem unter berauschenden Mitteln stehenden 34-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Diesen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

PM der PI Völklingen vom 10.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

St. Wendel (Saarland): Alkoholisierter Autofahrer mit aggressiver Beifahrerin

In der Nacht zu Sonntag, 02.12.2018, fiel einer Streife der Polizei St. Wendel ein Fahrzeug in der Innenstadt auf. Das Fahrzeug fuhr in Schlangenlinien. Auf Anhaltezeichen reagierte der Fahrer zunächst nicht und fuhr unbehelligt bis zum Parkplatz eines Fast-Food Unternehmens in der August-Balthasar-Straße.

Die dortige Überprüfung des Fahrers ergab, dass dieser erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand.

Zur Entnahme einer Blutprobe wurde der Fahrer in den Streifenwagen verbracht.

Die ebenfalls alkoholisierte Beifahrerin des Fahrers wollte dies energisch verhindern und musste von den Polizeibeamten aktiv daran gehindert werden. Sie erwartet eine Strafanzeige wegen Widerstand gg. Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.

Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

PM der PI St. Wendel vom 02.12.2018

Aggressiv Allgemein Deutschland

Saarlouis (Saarland): Pfefferspray im BH

Am Sonntag, gegen 05.00 Uhr kam es in der Metzer Straße in Saarlouis zu einem größeren Tumult zwischen einer Gruppe zumeist französischer Staatsbürger. Diese kamen zunächst nach einem Gaststättenbesuch untereinander in Streit, weswegen die Nachbarn die Polizei riefen. Alle Anwesenden verhielten sich unkooperativ und aggressiv gegenüber der Polizei. Da alle Störer deutlich alkoholisiert waren, mussten mehrere Fahrzeugschlüssel vor Ort sichergestellt werden. Im Rahmen dieser Maßnahme entwickelte sich erneut ein Streit zwischen drei Damen die ein erneutes Einschreiten notwendig machten. Eine 19 und eine 24 Jahre alte Störerin mussten letztlich in Gewahrsam genommen werden. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie bei der Durchsuchung einer der Störerin ein größeres Pfefferspray im BH verstaut feststellen mussten. Darüber hinaus wurde ein weiteres großes Pfefferspray in einem Fahrzeug der Störerinnen festgestellt. Die restlichen Personen konnten nüchterne Bekannte erreichen, welche die Personengruppe vor Ort abholten. Es wird nun u.a. wegen des Verdachtes mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz ermittelt.

PM der PI Saarlouis vom 25.11.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

Schmelz (Saarland): Nach Unfall in Polizeigewahrsam

Am Mittwoch, dem 21.11.2018, gegen 20.30 Uhr, verlor ein 54-jähriger Pkw-Fahrer in Schmelz, Am Erzweg, beim Ausfahren aus dem Kreisverkehrsplatz in Richtung Industriegebiet die Kontrolle über seinen Pkw und stieß gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizisten vor Ort fest, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden musste.

Da er massiven Widerstand leistete, musste die Maßnahme mit Zwang durchgesetzt werden.

Hierbei wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt.

PM der PI Lebach vom 22.11.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Völklingen (Saarland): Widerstand und Beleidigung

Am Hauptbahnhof kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Völklingen am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr die beiden Fahrzeuginsassen eines VW Beatles mit VK-Kennzeichen, welches zuvor trotz Rotlichtes eine Lichtzeichenanlage überfuhr. Es stellte sich heraus, dass sowohl die 46-jährige Fahrerin als auch ihre 51-jährige Beifahrerin alkoholisiert waren. Bei der Durchführung weiterer Maßnahmen leistete die 51-jährige massiven Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten.

PM der PI Völklingen vom 21.11.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Saarlouis (Saarland): Mehrere Polizeieinsätze wegen uneinsichtigem Exfreund

Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis mussten in der Nacht von Freitag auf Samstag mehrfach ausrücken in die Lindenstraße, weil dort ein 36-jähriger Mann seiner Ex-Freundin nachstellte. Trotz einem richterlichen Beschluss, der dem Mann die Kontaktaufnahme zur Ex-Freundin verbietet, erschien er immer wieder an deren Wohnanschrift und flüchtete bei Eintreffen der Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte er schließlich unweit des Tatortes angetroffen werden. Als die Beamten ihn ansprachen, kam er mit einem gezogenen Messer auf die Polizisten zu. Diese konnten den Täter, der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, überwältigen und festnehmen.

PM der PI Saarlouis vom 11.11.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Dillingen (Saarland): 18-Jähriger tritt Polizisten

Am Samstagabend gab es einen Polizeieinsatz in der Merziger Straße gegenüber dem Rathaus. Hierbei tat sich ein 18-jähriger Mann hervor, der sich so aggressiv verhielt, dass die Beamten ihm Handschellen anlegen mussten. Danach trat er einen Polizisten. Mit Unterstützung von mehreren Beamten konnte der Täter schließlich fixiert und in einen Streifenwagen verbracht werden. Im Fahrzeug setzte er seine Tritte fort und traf eine Polizistin. Der Mann stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen.

PM der PI Saarlouis vom 11.11.2018

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Homburg (Saarland): Karlsberg Bockbierfest

Am 10.11.18 fand in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr das 36. Bockbierfest in Homburg statt. Die Besucheranzahl beläuft sich nach polizeilichen Informationen insgesamt auf ca. 3100 Personen. Insgesamt kam es zu zwei Beleidigungen zum Nachteil der eingesetzten Beamten. Außerdem kam es zu einer Körperverletzung zwischen zwei Festbesuchern und 13 Einsätzen des Rettungsdienstes. Insgesamt verlief die Veranstaltung friedlich.

PM der PI Homburg vom 11.11.2018