Tag Archives: Rheinland-Pfalz

Aggressiv Allgemein Deutschland Widerstand

Lauterecken (Rheinland-Pfalz): 18-Jähriger hat Alkoholprobleme – Widerstand gegen Polizisten

Ein betrunkener 18-Jähriger hat am Montagabend den Zug an der Endstation nicht verlassen wollen. Im weiteren Verlauf legte er sich mit den eingesetzten Polizeibeamten an und erhält eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Polizeistreife brauchte einige Zeit um den im Zug schlafenden jungen Mann wach zu bekommen. Seine Personalien sollten festgestellt werden, da er sich dort zuvor übergeben hatte und Kosten für die Reinigung in Rechnung zu stellen waren.
Da er die Personalien nicht bekannt geben wollte, flüchtete er durch die Hauptstraße in Richtung Glanbrücke. In der Hauptstraße lief direkt vor einem Auto auf die andere Straßenseite. Der Autofahrer konnte den Zusammenstoß verhindern.

Gegenüber der Volksbank wurde er schließlich festgenommen. Er wurde zunehmend aggressiv, beleidigte die Polizisten und wollte sich wieder entfernen. Da er eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer darstellte, wurde er schließlich gefesselt und nach einer Blutproben-Entnahme bis zu seiner Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen.

PM der PD Kaiserslautern vom 21.10.2014

Aggressiv Allgemein Angriff Deutschland Widerstand

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Zu tief ins Glas geschaut

Zu tief ins Glas geschaut hatte eine 41 Jahre alte Autofahrerin, die am Donnerstagnachmittag am Gate 1 auf der Vogelweh aufgefallen ist.
Die amerikanische Militärpolizei hatte gegen 16.45 Uhr mitgeteilt, dass es an der Einlasskontrolle Probleme mit der Frau gäbe. Auch gegenüber der hinzu gerufenen Streife gab sich die 41-Jährige äußerst aggressiv und wenig kooperativ. Schnell war auch klar, dass sie erheblich alkoholisiert war – allerdings verweigerte sie sich sämtlichen Maßnahmen. Unter anderem wollte sie beispielsweise auf einen Polizisten losgehen und musste fixiert werden. Sie wurde schließlich mit zur Dienstelle genommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

PM der POL Rheinland-Pfalz vom 17.10.2014

Allgemein Deutschland Widerstand

Pirmasens (Rheinland-Pfalz): Uneinsichtiger Zecher

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 04.26 Uhr, musste der Rettungsdienst die Polizei um Hilfe bitten. In Rodalben war ein 57-Jähriger nach durchzechter Nacht auf der Straße gestürzt und hatte sich blutende Wunden an Armen und Beinen zugezogen. Die Verletzungen waren so gravierend, dass sie ärztlich versorgt werden mussten. Nach anfänglicher Verweigerung erklärte sich der Betrunkene nach längerem Zureden bereit mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus zu fahren. Dort angekommen wollte der Mann sich nicht mehr behandeln lassen. Schließlich musste er mit einfacher Gewalt festgehalten und fixiert werden. Nun wurde er aber ins Pirmasenser Krankenhaus gefahren. Auch auf der Fahrt dorthin mussten drei Begleiter den 57-Jährigen bändigen und festhalten. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte rechnen.

PM des PP Westpfalz vom 15.10.20147

Aggressiv Allgemein Angriff Deutschland Treten Verletzt

Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Trunkenheit, Körperverletzung, Polizeibeamtin leicht verletzt

Am 13.10.14, gegen 23.20 Uhr fuhr ein VW Sharan auf das Gelände einer Tankstelle in der Dürkheimer Straße. Der 25 Jahre alte Fahrer stieg aus, lief um den Wagen und schlug einer auf der Beifahrerseite sitzenden, 44 Jahre alten Frau mit der Faust ins Gesicht. Ein Zeuge der den Vorfall beobachtet hatte, verständigte die Polizei.
Der Sharan hatte das Tankstellengelände mittlerweile verlassen. Im Rahmen der Fahndung stellten zwei Streifen den gesuchten Wagen auf der B 9 im Abfahrtsbereich Mutterstadt/Maudach stehend fest. Beide Insassen schlugen wild aufeinander ein. Sie wurden von den Beamten aus dem Auto geholt und auf Grund ihrer hohen Aggressivität gefesselt. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um Mutter und Sohn aus Speyer handelte. Als sich eine Beamtin um die Mutter kümmern wollte, wurde sie von ihr mit einem Fußtritt an der Wange getroffen und leicht verletzt.

PM des PP Rheinpfalz vom 14.10.2014

Aggressiv Allgemein Deutschland Widerstand

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Gegen Mitnahme gewehrt

Ein 27-jähriger Mann hat sich am frühen Dienstagmorgen bei der Mitnahme zur Dienststelle gewehrt und muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen der Widerstandhandlungen rechnen.

Eine Streife war gegen 3 Uhr im Einsatz, weil der betrunkene 27-Jährige zu Hause randalierte und dabei unter anderem seine Frau geschlagen hatte. Auch im Beisein der hinzu gerufenen Beamten war der Mann verbal äußerst aggressiv und sehr uneinsichtig. Nachdem er die Wohnung trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen wollte, erklärten ihm die Polizisten die Mitnahme zur Dienststelle, um weiteren Straftaten vorzubeugen. Beim Herausführen aus der Wohnung kam es anschließend zu den Widerstandshandlungen. Die Ermittlungen dauern an.

PM des PP Westpfalz vom 14.10.2014

Allgemein Beleidigung Deutschland Gefährden

Ochtendung (Rheinland-Pfalz): Mit Motorrad umgefallen

Die Polizei Mayen wurde darüber informiert, dass in Ochtendung ein Motorradfahrer umherfahren würde. Er sei schon mit seinem Motorrad auf die Straße gefallen und Passaten hätten ihn wieder aufrichten müssen. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der 46-jährige Mann, bei dem zwischenzeitlich von Fahruntüchtigkeit wegen Alkoholkonsums auszugehen war, in seine Wohnung zurückgezogen und weigerte sich die Tür zu öffnen. Nach Anordnung über die Staatsanwaltschaft Koblenz und Hinzuziehung eines Schlüsseldienstes wurde die Tür geöffnet. Bei dem Mann ergab ein Schnelltest 1,4 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Während des Einsatzes wurde ein Beamter beleidigt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einem nicht zugelassenen Kraftfahrzeug wurde eingeleitet.

PM der POL Mayen vom 14.10.2014

Aggressiv Allgemein Beleidigung Deutschland Widerstand

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Randaliererin landet im Gewahrsam

Im Polizeigewahrsam ist am Sonntagnachmittag eine Frau aus dem Stadtgebiet gelandet. Die 28-Jährige war aus noch nicht geklärten Gründen ausgerastet und hatte in der Mainzer Straße vor einem Anwesen, in dem die Mutter ihres Ex-Freundes lebt, herumgeschrien.
Die alarmierte Polizeistreife erteilte der Randaliererin einen Platzverweis und kündigte ihr an, sie in Gewahrsam zu nehmen, falls sie sich nicht daran hält. Die Frau zeigte sich äußerst aggressiv, verließ nur widerwillig und unter Beschimpfung der Polizeibeamten die Örtlichkeit.
Wenig später tauchte sie erneut auf und attackierte ihren Ex-Freund. Die 28-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Auf sie kommt ein Strafverfahren zu.

PM der POL Kaiserslautern vom 13.10.2014

Aggressiv Allgemein Bespucken Deutschland Schlagen Widerstand

Diez (Rheinland-Pfalz): Randalierer im Krankenhaus

Ein zur Behandlung im Krankenhaus Diez befindlicher 57-jähriger Mann aus Diez beleidigte am Samstag den, 11.10.14 das Pflegepersonal an. Ein Besucher, der ihnen helfen wollte, wurde ebenfalls angegangen und bespuckt, worauf dieser sich mit einem Schlag zur Wehr setzte, der den betrunkenen Angreifer zu Boden gehen ließ. Da er auch die herbeigerufenen Polizeibeamten zu schlagen und zu bespucken versuchte, wurde er fixiert und anschließend zur Beruhigung und Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

PM der PI Westerburg vom 13.10.2014

Allgemein Beleidigung Deutschland

Mayen (Rheinland-Pfalz): Schlägerei auf dem Lukasmarkt

Der PI Mayen wurden am Samstag, den 11.10.2014, gegen 23.10 Uhr durch mehrere Anrufer eine größere Schlägerei unter einer Personengruppe im Bereich der Herz-Jesu-Kirche gemeldet. Hierbei seien Flaschen geflogen und Schlagstöcke eingesetzt worden. Durch rasche Fahndungsmaßnahmen konnten zwei der drei flüchtigen Schläger im Bereich Neutor/Bäckerstraße durch die Polizei Mayen festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um zwei 18 und 19-jährige Männer aus Sinzig. Während der Festnahme wurden die eingesetzten Beamten von einem der Täter beleidigt. Durch Anschlussermittlungen konnten bereits zahlreiche Tatzeugen ermittelt werden. Bei den Geschädigten handelt es sich um einen 19-jährigen Mann, sowie einen 16-jährigen Jugendlichen aus Welling. Ermittlungen hinsichtlich, des Dritten, noch flüchtigen Tatverdächtigen werden derzeit noch geführt. Den beschuldigten, alkoholisierten Tätern wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Ein von den Tätern mitgeführter Schlagstock wurde sichergestellt.

PM der PI Mayen vom 13.10.2014

Allgemein Beleidigung Deutschland Ekelattacke

Neustadt (Rheinland-Pfalz): Polizisten beleidigt

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Samstag (11.10.2014) gegen 21:45 Uhr meldeten Anwohner in der Landauer Straße ein geruchsintensives Feuer auf einem frei zugänglichen Gelände nördlich des Güterbahnhofs. Die Polizei konnte dort mehrere Jugendliche antreffen die dort ein Lagerfeuer aus Sperrmüll veranstalteten. Da die Jugendlichen das Feuer nicht mit eigenen Mitteln löschen konnten, wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Ein 20-jähriger wollte dem durch die Polizeibeamten erlassenen Platzverweis nicht nachkommen. Er beleidigte die eingesetzten Polizisten und holte sein Geschlechtsteil aus der Hose. Dieses präsentierte er mit passendem Hüftschwung. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und verbrachte den Rest der Nacht auf der Polizeidienststelle.

PM der PD Neustadt vom 13.10.2014