Tag Archives: Rheinland-Pfalz

Allgemein Angriff Deutschland Treten Widerstand

Burrweiler (Rheinland-Pfalz): Einsatz von Spezialeinheiten/Widerstand

Mit Spezialkräften musste am Sonntagabend (09.10.2018, 21.40 Uhr) ein 39-jähriger Mann einem Krankenhaus zugeführt werden, weil er sich mit über 2 Promille Verletzungen zufügen wollte. Der Mann konnte fixiert und in eine Fachklinik eingeliefert werden. Beim Transport trat er gezielt in Richtung Unterleib und Beinen der eingesetzten Beamten. Wegen Widerstand und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte muss sich der Mann verantworten.

PM der PD Landau vom 10.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Neustadt / Weinstraße (Rheinland-Pfalz): Randalierende Frau mit Suizidabsicht

Am Morgen des 09.12.2018, gg. 03:05 Uhr, wurde durch den Wirt einer Gaststätte in der Hindenburgstraße eine 41jährige randalierende Frau des Gastraums verwiesen. Da die Frau vor dem Lokal weiter randalierte, wurde die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Beamten schien die Situation zunächst beruhigt, schlug jedoch im Laufe der Sachverhaltsaufnahme plötzlich wieder um und die Randaliererin versuchte eine Beamtin zu schlagen. Nachdem die Frau gefesselt war wurde sie zur Dienststelle verbracht. Auf dem Weg dorthin beleidigte sie die Einsatzkräfte aufs übelste. Da sie auch äußerte sich umbringen zu wollen, wurde sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

PM der PD Neustadt / Weinstraße vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Weiler bei Bingen (Rheinland-Pfalz): Volltrunkene Radfahrerin – Widerstand gegen Polizeibeamte

Zeugen informierten am Samstagabend gegen 21:00 Uhr die Polizei über eine gestürzte Radfahrerin in der Ortslage Weiler. Die Dame wäre erheblich alkoholisiert und wollte ihre Fahrt fortsetzen. Beim Eintreffen der Beamten zeigte sich die 40-Jährige äußerst aggressiv und uneinsichtig. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen trat und schlug die Beschuldigte nach den eingesetzten Beamten. Nach der Festnahme wurde ihr schließlich eine Blutprobe entnommen. Neben dem Verkehrsdelikt erwartet sie nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

PM der PI Bingen vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Koblenz (Rheinland-Pfalz): Versuchter Raub

Am Freitagabend gegen 21.45 Uhr kam es zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Lebensmittel-Discounter in Ehrenbreitstein durch einen mit einem Messer bewaffneten Mann. Die Mitarbeiterinnen konnten den Täter aus dem Laden drängen und die Türen verriegeln. Bei Eintreffen der Polizei konnte der randalierende 20-jährige Mann aus Koblenz auf dem Parkplatz vor dem Discounter festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete der unter Alkoholeinfluss stehende Täter Widerstand, bedrohte, beleidigte und bespuckte die eingesetzten Polizeibeamten. Nach erfolgter Blutprobenentnahme  erfolgte die Einlieferung in den Polizeigewahrsam.

PM des PP Koblenz vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt verletzt k

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): 1. FC Kaiserslautern – Würzburger Kickers – Polizeikräfte nach Spielende gefordert

Der 1.FC Kaiserslautern hat sein 18. Pflichtspiel in der 3. Liga gegen die Würzburger Kickers absolviert. Trotz des ungemütlichen Wetters kamen immerhin etwa 17.600 Zuschauer in das Fritz-Walter-Stadion und verfolgten das 0:0-Remis der Roten Teufel. Aus Würzburg reisten ca. 300 Anhänger nach Kaiserslautern. Für die Polizei verlief der Einsatz bis zum Spielabpfiff ruhig. In der Nachspielphase sollte ein Würzburger Fan aufgrund des Abbrennens von Pyrotechnik einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei kam es zu Übergriffen durch Würzburger Fans auf die eingesetzten Beamten. Zudem gab es eine Auseinandersetzung zwischen einem Fan aus Kaiserslautern sowie einem Fan aus Würzburg. In beiden Fällen kam es zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt und es musste Pfefferspray eingesetzt werden. Die Beschuldigten der vorgenannten Straftaten erhielten entsprechende Strafanzeigen. Weitere Ermittlungen folgen. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es durch den Einsatz nicht.

PM des PP Westpfalz vom 08.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Angriff auf Ordnungshüterin

Weil er mit dem Knöllchen nicht einverstanden war, spuckte ein noch unbekannter Mann einer Politesse der Stadt Ludwigshafen an. Der Mann hielt mit seinem Auto am Dienstag (04.12.2018), gegen 16.30 Uhr, direkt vor einer Ordnungshüterin in einem absoluten Halterverbot in der Leuschnerstraße. Die Politesse machte den Mann direkt aufmerksam, dass er hier nicht parken dürfe und verwarnte ihn. Damit war er wohl nicht einverstanden, beleidigte und spuckte die Ordnungshüterin an. Anschließend fuhr er davon. Das Kennzeichen wurde notiert. Die Polizei ermittelt nun den Fahrer.

PM des PP Rheinpfalz vom 07.12.2018

Allgemein Angriff Bedrohung Deutschland

Wittlich (Rheinland-Pfalz): Nötigung, Bedrohung und tätlicher Angriff auf Vollzugsbeamte der Stadt Wittlich

Am 04.12.2018 gegen 15:30 Uhr waren zwei Vollzugsbeamtinnen der Stadt Wittlich im Bereich der Bernkasteler Straße in Wittlich eingesetzt, wo sie den ruhenden Verkehr überwachten und die „Falschparker“ verwarnten.

Im Zuge dieser Amtshandlung wurden sie durch einen 39-jährigen Anwohner, welcher selbst Betroffener war, bedrohlich angesprochen. Er riss die Türe des Dienstwagens auf und schlug gegen die Scheibe.

Gegen den Anwohner wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben, dürfen gebeten werden, sich an die Polizeiinspektion Wittlich unter 06571/9260 zu wenden.

PM der PD Wittlich vom 05.12.2018

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Lautstarker Familienstreit auf der Straße

Ziemlich lautstark hat eine Familie in der Nacht zu Donnerstag in der Innenstadt ihre Streitigkeiten auf der Straße ausgetragen. Anwohner befürchteten, dass es sich um eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten handelte, und verständigten kurz nach Mitternacht die Polizei.

Auch für die polizeilichen Einsatzkräfte gestaltete sich die Situation vor Ort zunächst schwierig, weil sich die Energie der erhitzten Gemüter beim Eintreffen der Streifen plötzlich gegen die Polizeibeamten richtete. Mit starker Präsenz gelang es aber schließlich, die Gemüter zu beruhigen und die Wogen zu glätten.

Einem 40-jährigen Mann, der durch besonders aggressives Verhalten auffiel, wurde bis zum nächsten Morgen ein Platzverweis für den Altstadtbereich ausgesprochen. Ihm wurde zudem erläutert, dass er in polizeilichen Gewahrsam genommen wird, falls er sich nicht an die Anordnung hält.

PM des PP Westpfalz vom 06.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt verletzt k

Wörth am Rhein (Rheinland-Pfalz): Widerstand

Am 05.12.2018 kam es gegen 21:45 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Heranwachsenden aus Guinea und Syrien. Nach dem Eintreffen der Polizeibeamten zeigte der 18-jährige Guineer ein aggressives Verhalten gegenüber den Beamten und widersetzte sich den Anweisungen. Zur Durchsetzung eines Platzverweises musste Zwang angewendet werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand und verletzte drei eingesetzte Beamte leicht. Der 18-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen.

PM der PI Wörth vom 06.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Wittlich (Rheinland-Pfalz): Betrunkener Randalierer, Angriff auf Polizeibeamte

Am 03.12.2018 gegen 22:28 Uhr forderte die Besatzung eines Rettungswagens die Unterstützung der Polizei im Bereich des Schloßplatzes in Wittlich an.

Hier hielt sich ein 41-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Wittlich auf, welcher die notwendigen Handlungen des Rettungsdienstes fortwährend störte.

Bei Eintreffen der Beamten wurde er angesprochen, sich zu entfernen, was er mit einem versuchten Angriff gegen einen Beamten erwiderte. Der deutlich betrunkene Verantwortliche wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen, gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

PM der PI Wittlich vom 04.12.2018