Tag Archives: Rheinland-Pfalz

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Germersheim (Rheinland-Pfalz): Betrunken unterwegs und Widerstand geleistet

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Trunkenheit im Verkehr erwartet eine 53 jährige Frau aus dem Kreis Germersheim. Ein Zeuge hatte zunächst gegen 21.15 Uhr ein schlangenlinienfahrendes Fahrzeug auf der B9 gemeldet. Die Fahrerin konnte letztlich im Gewerbegebiet Germersheim kontrolliert werden. Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten bei der Frau Atemalkoholgeruch fest. Weiterhin lagen mehrere leere Flaschen Vodka im Fahrzeuginnenraum. Der Fahrerin wurde bei der Dienststelle eine Blutprobe genommen, hierbei leistete sie Widerstand gegen die Maßnahme in dem sie sich sperrte. Die Frau musste bis zur Ausnüchterung im Gewahrsam bleiben.

PM der PD Landau vom 18.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Pkw beschädigt und Widerstand geleistet

Am Sonntagmorgen wurde die Kaiserslauterer Polizei kurz nach Mitternacht durch einen Zeugen auf einen Mann aufmerksam, der mit einer Krücke ein geparktes Fahrzeug beschädigt hatte. In der Richard-Wagner-Straße konnte ein 42-jähriger Mann aus Kaiserslautern angetroffen werden. Dieser hatte zuvor das hintere Kennzeichen des Pkw abgerissen sowie ein Rücklicht und den Außenspiegel beschädigt. Als die Personalien des 42-Jährigen aufgenommen werden sollten, holte er mit der Krücke aus und versuchte nach den Beamten zu schlagen. Die Wegnahme der Gehhilfe veranlasste ihn dann noch dazu, die Beamten in unflätiger Art und Weise zu beleidigen. Auf den Mann kommen nunmehr Strafanzeigen wegen Widerstand, Sachbeschädigung und Beleidigung zu.

PM des PP Westpfalz vom 17.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Mainz (Rheinland-Pfalz): Widerstand gegen Polizeibeamte

Nach einer Streitigkeit am Hauptbahnhof sollte ein 36-jähriger Mainzer, der dem Obdachlosenmilieu zuzurechnen ist, einer Personenkontrolle unterzogen werden. Er griff unmittelbar einen Polizisten an und wurde daraufhin fixiert. Da er sich nicht beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Polizisten weiter und griff diese trotz Fesselung erneut an. Weiterhin versuchte er die Beamten anzuspucken. Er wurde auf der Dienststelle in Gewahrsam genommen. Da in seinen Sachen auch Betäubungsmittel gefunden wurden, wird eine weitere Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

PM des PP Mainz vom 17.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt verletzt k

Grünstadt (Rheinland-Pfalz): Polizeibeamte durch betrunkenes Paar verletzt

Am Freitag Abend wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Grünstadt zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem streitenden Paar in einer Privatwohnung in Grünstadt gerufen. Nach Trennung der beiden stark alkoholisierten Streitenden, die bei einem Bekannten zu Besuch waren, sollten diese der Wohnung verwiesen werden. Darauf reagierten sie verbal höchst aggressiv und mussten schließlich durch die Polizei aus der Wohnung verbracht werden. Hiergegen wehrte sich zunächst der Mann massiv durch Losreißen, Schläge und Tritte und musste deshalb gefesselt werden. Daraufhin mischte sich seine Partnerin ein und versuchte dies zu verhindern. Auch sie musste gefesselt werden. Bei der Fesselung trat und schlug der Mann weiter um sich und verletzte hierbei eine Polizeibeamtin. Mit Unterstützung weiterer Streifen konnten beide schließlich zur Dienststelle verbracht werden. Beide erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

PM der PI Grünstadt vom 16.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Orenhofen (Rheinland-Pfalz): Polizeieinsatz

Am Samstag, den 16.03.2019, kam es gegen 13 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Ortslage Orenhofen. Hintergrund war die Mitteilung über eine Körperverletzung durch eine hochaggressive Person. Hierbei sei bereits eine Person leicht verletzt worden. Zur Abwehr weiterer Gefahren wurden starke Polizeikräfte der Polizeiinspektionen Bitburg, Schweich und Trier zusammengezogen. Der Aggressor zeigte sich auch gegenüber den eingesetzten Beamten aggressiv und versuchte diese zu attackieren. Der Angriff wurde abgewehrt, die Person konnnte überwältigt und festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

PM der PI Bitburg vom 16.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Dörrebach (Rheinland-Pfalz): Nach Verkehrsunfall landen Fahrer und Beifahrer in der Zelle

Am Samstag, den 16.03.2019, gegen 00:20 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer dass am Ortsausgang von Dörrebach ein Auto in den Graben gerutscht sei und der Fahrer möglicherweise unter Alkoholeinfluss steht. Vor Ort konnten der 54-jährige Fahrer und sein 61-jähriger Beifahrer angetroffen werden. Der Unfallverursacher war auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen und rutschte in den Graben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Während sich der Mann aus der Verbandsgemeinde Stromberg zunächst ruhig zeigte, weigerte sich der Mitfahrer aus dem Auto auszusteigen und seine Personalien anzugeben. Als er aus dem PKW herausgezogen werden sollte, begann er nach den Beamten zu schlagen und zu treten. Weiterhin beleidigte er die Polizisten massiv. Da sich er Mann ohne festen Wohnsitz nicht beruhigte, wurde ihm die Gewahrsamnahme erklärt und er musste unter Widerstand gefesselt werden. Mit dieser Maßnahme zeigte sich nun auch der Unfallfahrer nicht einverstanden, so dass auch auch er am Ende die Nacht in der Zelle verbrachte. Der Führerschein des 54-Jährigen wurde sichergestellt, bei dem 61-Jährigen wurde noch eine geringe Menge an Drogen gefunden. Das beschädigte Auto musste von einem Abschleppdienst aus dem Graben gezogen und abgeschleppt werden.

PM der PI Bad Kreuznach vom 16.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Bad Bergzabern (Rheinland-Pfalz): Randalierer leistet Widerstand

Am Donnerstag, 13.03.19, gegen 15:30 Uhr, wurde die Polizei um Hilfe gebeten, weil ein Mann schon die Nacht zuvor und den ganzen Tag herumschrie, Einrichtungsinventar beschädigte und Gegenstände auf ein geparktes Auto warf. Nach mehrmaliger Ansprache zeigte sich der Mann weiterhin aggressiv und sollte in Gewahrsam genommen werden. Der sichtlich alkoholisierte 41-jährige Mann wehrte sich gegen die Mitnahme und beleidigte die Beamten. Ihm mussten zum Transport in eine Klink Handfesseln angelegt werden. Die Polizeibeamten wurden nicht verletzt.

PM der PI Bad Bergzabern / des PD Landau vom 14.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Erst rumgepöbelt, dann Widerstand geleistet

Ihr Verhalten hat zwei Männern aus dem Stadtgebiet am Mittwochabend eine Strafanzeige eingebracht. Die beiden stark alkoholisierten 42 und 50 Jahre alten Männer waren zunächst gegen 20 Uhr im Krankenhaus unangenehm aufgefallen, wo sie sich medizinisch untersuchen lassen wollten, dann aber während ihres Aufenthalts andere Patienten anpöbelten.

Eine Mitarbeiterin, die dazwischen gehen und für Ruhe sorgen wollte, wurde von einem der Männer bedrängt und begrapscht. Die Frau riss sich jedoch los und verständigte die Polizei.

Nach der Anzeigenaufnahme vor Ort erteilten die Polizeibeamten den beiden Störenfrieden einen Platzverweis; die Männer weigerten sich jedoch zu gehen, so dass sie schließlich in Gewahrsam genommen werden mussten. Als sie gefesselt werden sollten, kam es zu Widerstandshandlungen.

Beide Männer wurden zur Dienststelle gebracht und dem aggressiveren der beiden eine Blutprobe entnommen.

PM des PP Westpfalz vom 14.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Wittlich (Rheinland-Pfalz): Schlägerei in Gaststätte; Ingewahrsamnahme eines gewalttätigen Mannes

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 10.03.2019 kam es gegen 01:00 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern in einer Gaststätte in der Straße Bergweilerweg in Wittlich.
Im Zuge der gewaltsamen Auseinandersetzung, die auch vor dem Lokal ausgetragen wurde, kam es zu Beschädigungen an geparkten Fahrzeugen.
Der Verursacher der Schlägerei wurde durch Beamte der Pi Wittlich in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten Betäubungsmittel sichergestellt werden. Auch auf der Dienststelle ließ sich Aggressor nicht beruhigen. Er beleidigte die eingesetzten Beamten und beschädigte eine Überwachungskamera auf der Dienststelle.

Gegen den 35 jährigen Mann leitete die Polizei Wittlich Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung ein.

PM der PD Wittlich vom 11.03.2019

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Am Samstag, 09.03.2019, gegen 23:10 Uhr kam es in dem St-Quentin-Ring, Kaiserslautern zu einem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte. Während einer Anzeigenaufnahme an der genannten Örtlichkeit wurden die Beamten mit einer Glasflasche sowie einem Verdampfer aus Metallgehäuse beworfen. Die Gegenstände wurden aus einer Wohnung des Hochhauses geworfen und verfehlten die Einsatzkräfte nur knapp. Die Täter konnten aufgrund der Vielzahl der Personen nicht identifiziert werden. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bitte bei der Polizeiinspektion 1 Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369-0 oder per E-Mail pikaiserslautern1@polizei.rlp.de zu melden.

PM des PP Kaiserslautern vom 10.03.2019