Tag Archives: Niedersachsen

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

Melle (Niedersachsen): Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung am frühen Sonntagmorgen

Drei leicht verletzte Polizeibeamte, eine Festnahme und diverse Strafanzeigen sind das Fazit eines Einsatzes der Meller Polizei am Sonntagmorgen um 06.30 Uhr. Die Beamten waren wegen einer gefährlichen Körperverletzung zu einem Schnellrestaurant in Melle-Gerden gerufen worden. Der Täter, ein 29-jähriger Niederländer, sollte befragt werden, widersetzte sich jedoch den Beamten und versuchte zu flüchten. Er konnte überwältigt werden, trat nach den Polizisten und beleidigte sie auf das Übelste. Der 29-Jährige, der offensichtlich unter dem Einfluß von berauschenden Mitteln stand, wurde in eine Gewahrsamszelle des PK Melle gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er wird sich wegen diverser Strafanzeigen verantworten müssen. Die leicht verletzten Polizisten versehen weiterhin ihren Dienst.

PM der PI Osnabrück vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Emden (Niedersachsen): Gefährliche Körperverletzung / Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am Sa., 25.06.2016, attackierte in den Mittagsstunden ein 35-jähriger Mann im Bereich des Klinikum Emden 2 Personen. Zunächst schlug er einer Frau grundlos mit der Faust ins Gesicht und versetzte ihr mehrere Tritte gegen die Hüfte, wodurch die Frau leicht verletzt wurde. Anschließend verletzte er eine weitere Frau mit einer Glasscherbe an der Hand. Als die herbeigerufenen Polizeibeamten ihn festnehmen wollten, leistete er aktiv Widerstand, so dass die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten. Danach konnte der Mann überwältigt und fixiert werden. Es stellte sich heraus, dass der Täter wegen psychischer Probleme in Behandlung war. Der Mann wurde anschließend dem Klinikum Emden zugeführt. Gegen ihn laufen nun mehrere Strafanzeigen wegen Gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Polizei bitte Personen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, sich bei der Polizei in Emden unter der Telefonnummer 04921 / 891-0 zu melden.

PM der PI Leer/Emden vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Goslar (Niedersachsen): Widerstand nach Alkoholfahrt

Eine Alkoholfahrt stellte die Polizei in Goslar Am Heiligen Grabe fest. Dort wurde ein 24jähriger Mann aus Bad Harzburg angehalten, der bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,44 Promille erzielte. Der Autofahrer war mit den weiteren Maßnahmen nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen die Polizeibeamten.

PM der PI Goslar vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Hannover (Niedersachsen): Betrunkener Mann mit Samurai-Schwert unterwegs

In der vergangenen Nacht wurde ein betrunkener Mann (36) im Hauptbahnhof Hannover mit einem verbotenen Samurai-Schwert angetroffen und von Sicherheitsmitarbeitern der Bundespolizei übergeben.

Die Beamten beschlagnahmten das Schwert. Der Pole ohne festen Wohnsitz war damit nicht einverstanden. Er wurde aggressiv und beleidigte die Polizisten permanent. Dann griff er die Beamten an, um das Schwert wieder an sich zu nehmen. Der Trunkenbold (2,5 Promille) wurde gefesselt und verbrachte ein paar Stunden in der Gewahrsamszelle zur Ausnüchterung. Zudem war der Pole wegen Leistungserschleichung zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

PM der BPOLI Hannover  vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Peine (Niedersachsen): Exfreundin bedroht, Polizisten beleidigt

Mehrfach wandte sich am Samtag eine 28jährige Peinerin an die hiesige Polizei, weil sie Stress mit ihrem Ex-Freund hatte. Nach einer längeren Anzeigenerstattung am Nachmittag überschlugen sich in der Nacht die Ereignisse, da der Ex sie nunmehr auf dem Nachhauseweg bedrohte. Da er keine Gewähr für Ruhe gab, wurde der 24jährige in den Polizeigewahrsam gebracht. Neben Strafanzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung gegenüber den Polizisten gab es noch eine Weitere wegen Rauschgiftbesitzes. Die aufmerksamen Polizeibeamten hatten bei seiner körperlichen Durchsuchung vor der Ingewahrsamnahme Btm gefunden.

PM der PI Salzgitter vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

Bohmte (Niedersachsen): Polizisten getreten, bespuckt und beleidigt

In der Nacht zu Samstag wurde gegen 02.40 Uhr ein 27-jähriger Mann in Bohmte festgenommen. Der 27-Jährige hatte im Vorfeld einen Hausfriedensbruch, einen Diebstahl und eine Bedrohung begangen und war von Bohmter Polizeibeamten in Tatortnähe (Gützkower Ring) festgestellt worden. Bei seiner Festnahme leistet der Täter erheblichen Widerstand, er trat und schlug um sich, wobei er einen Beamten leicht verletzte. Während des Transportes zur Dienststelle bespuckte und beleidigte der offenbar unter Drogen-und Alkoholeinfluss stehende Mann die eingesetzten Beamten. Er wurde in eine psychiatr. Klinik eingewiesen.

PM der PI Osnabrück vom 26.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Goslar (Niedersachsen): PKW entzieht sich einer Verkehrskontrolle – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Nachdem die Funkstreife einen auffällig fahrenden PKW Audi ohne amtliche Kennzeichen festgestellt hatte, sollte der 56jährige Harzburger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser entzog er sich zunächst, konnte aber schließlich auf dem Betriebsgelände eines Autohauses angehalten werden. Bei der folgenden Kontrolle leistete der aggressive und unkooperative Kraftfahrer dem Beamten gegenüber einen Widerstand, der mittels einfacher körperlicher Gewalt gebrochen wurde. Es stellte sich heraus, dass er den PKW unberechtigt benutzt hatte. Durch die eingesetzten Beamten wurde der PKW und die Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt und später an die Berechtigte ausgehändigt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs sowie wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

PM der PI Goslar vom 25.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Vechta (Niedersachsen): Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte / Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Am Freitagmittag gegen 11:40 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Fahrer eines PKW Mercedes auf, weil er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Die sich anschließende Kontrolle verlief dann anders, als üblicherweise bekannt. Der 37-jährige Lohner wurde auf der Münsterstraße angehalten. Er war offensichtlich nicht gewillt, sich den Beamten gegenüber kooperativ zu zeigen. So wurden schon vor dem Ansprechen Fenster und Türen des PKW geschlossen. Als sich Verdachtsmomente ergaben, die eine Fahrt unter Drogenbeeinflussung nicht ausschließen konnten, wurde eine richterliche Anordnung zur Entnahme einer Blutprobe eingeholt. Selbst hiervon zeigte sich der junge Mann unbeeindruckt. Das Fahrzeug blieb weiterhin verschlossen. Auch nach dem Eintreffen weiterer Streifenwagen zeigte sich der Mann nicht kooperationsbereit. Erst nachdem die Seitenscheibe des PKW eingeschlagen wurde, lenkte er ein und öffnete die Tür. Nunmehr konnte er fixiert und der Dienststelle zur Durchführung weiterer strafprozeßualler Maßnahmen zugeführt werden. Auf ihn wartet ein Strafverfahren.

PM der PI Cloppenburg/Vechta vom 25.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Lüneburg (Niedersachsen): Widerstand folgt Sachbeschädigung

Zwei zunächst unbekannte Täter haben am 24.06.16, gegen 01.40 Uhr, eine Tür eines Lokals in der Julius-Leber-Straße beschädigt. Im Rahmen der Fahndung werden durch eine Polizeistreife zwei Männer im Alter von 31 und 27 Jahren im Bereich der Apfelallee angetroffen, auf welche die Beschreibung der flüchtigen Täter passte. Bei der Personalienfeststellung trat der 31-jährige nach den eingesetzten Polizeibeamten und leistete Widerstand. Bei einer folgenden Durchsuchung wurde bei ihm außerdem eine geringe Menge Drogen, vermutlich Cannabis, gefunden. Die Polizei stellte die Drogen sicher und leitete Strafverfahren ein.

PM der PI Lüneburg vom 24.06.2016

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Osterrode (Niedersachsen): Trunkenheitsfahrt endete mit Widerstand gegen die Beamten

Am Samstag, gg. 16.35 Uhr, wurde die Polizei über eine Trunkenheitsfahrt informiert. Der betroffene Fahrer blieb mit seinem PKW wegen Spritmangels und mit eingeschaltetem Warnblinklicht, in der Waldstraße in Osterode liegen. Aufgrund einer Zeugenaussage steht der alkoholisierte 29jähr. Mann aus Osterode unter dringenden Tatverdacht, sein Fahrzeug im öffentlichen Verkehr geführt zu haben. Während der Sachverhaltsaufnahme und Personalienfeststellung bedrohte und beleidigte der Beschuldigte die Beamten. Weiterhin leistete er gegenüber den Beamten erheblichen Widerstand und wurde somit zur Polizeidienststelle gebracht, wo anschließend ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt wurde. Da dieser einen Wert von 1,8 Promille ergab, ordnete die Staatsanwaltschaft die Entnahme einer Blutprobe an.

PM der PI Northeim/Osterrode vom 22.06.2016