Tag Archives: Niedersachsen

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Winsen (Niedersachsen): Betrunkener Ladendieb kam in die Zelle

Ein 20-jähriger Mann ist am Donnerstag, gegen 17 Uhr dabei beobachtet worden wie er in einem Bekleidungsgeschäft in der Rathausstraße Waren in seinen Rucksack steckte und damit den Kassenbereich passieren wollte. Eine Mitarbeiterin sprach den Somalier an und alarmierte die Polizei. Der alkoholisierte 20-Jährige zeigte sich der Zeugin und den Beamten gegenüber uneinsichtig und verbal aggressiv. Bei einem Alco-Test erreichte er einen Wert von mehr als zwei Promille. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam.

PM der PI Harburg vom 03.07.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Hechthausen (Niedersachsen): 24-Jähriger rastet aus – Nächtlicher „Besuch“ endet in Polizeigewahrsam

In der Nacht zum heutigen Mittwoch (01. Juli 2015) wurde der Polizei in Hemmoor gegen 1:10 Uhr eine randalierende Person in der Bahnhofstraße mitgeteilt. Ein offensichtlich alkoholisierter Mann suchte nachts einen Anwohner auf und griff diesen an dessen Wohnungstür an. Der Mann blieb unverletzt. Die Hintergründe des Angriffs sind unklar. Auf der Anfahrt zum Einsatzort trafen Polizeibeamte auf den jungen Tatverdächtigen. Er fuhr bei Dunkelheit mit einem Skateboard in Tatortnähe umher. Der 24-Jährige reagierte sofort äußerst aggressiv, beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten. Dem Platzverweis kam er nicht nach, so dass er in Gewahrsam genommen wurde. Bei der Ingewahrsamnahme leistete der 24-Jährige erheblichen Widerstand.

PM der PI Cuxhaven vom 01.07.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

BadBentheim (Niedersachsen): Betrunkener leistet Widerstand nach Diebstahl

Freitagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, wurde ein alkoholisierter 38-jähriger Mann in der Bahnhofsbuchhandlung von einer Mitarbeiterin bei einem Diebstahl erwischt.

Als Bundespolizisten die Personalien des Mannes aufnehmen wollten, bespuckte er diese, bedrohte sie mit Worten und versuchte mit den Fäusten nach den Beamten zu schlagen. Der Mann wurde überwältigt und kam zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in polizeiliches Gewahrsam. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Durch die Widerstandshandlungen und den daraus erfolgenden Zwangsmaßnahmen wurde niemand verletzt.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde durch die Bundespolizei eingeleitet.

PM der B-POL Bad Bentheim vom 29.06.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Göttingen (Niedersachsen): Körperliche Auseinandersetzung auf Parkplatz Am Geismar Tor – Zwei Männer leicht verletzt, genauer Hergang noch unklar

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 18 Jahre alten Göttingern und zwei unter Alkoholeinfluss stehenden 21 und 35 Jahre alten Männern aus dem Landkreis Northeim sind am Sonntagabend (28.06.15) gegen 23.10 Uhr auf dem Parkplatz Am Geismartor zwei Menschen (18, 21) leicht verletzt worden.

Der Auslöser der gegenseitigen Übergriffe ist bislang nicht abschließend geklärt. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen zuvor fremdenfeindliche Äußerungen gefallen sein, deren genauer Wortlaut derzeit noch unbekannt ist. Die Polizei Göttingen hat Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung bzw. der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Das 18-jährige Opfer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Verletzte lehnte eine ärztliche Versorgung ab.

Im Zusammenhang mit dem Geschehen ermittelt die Göttinger Polizei zusätzlich gegen den 35 Jahre alten Tatverdächtigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gegen seinen 21-jährigen Begleiter wegen Beleidigung. Letzter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Der 35-Jährige musste zur Blutprobe mit zur Polizeidienststelle. Im Anschluss kam er ebenfalls auf freien Fuß.

PM der PI Göttingen vom 29.06.2015

Allgemein Bedrohung Deutschland Verbale Gewalt

Aurich (Niedersachsen): Bedrohung mit Messer

Kurz vor Mitternacht zum 02.07.2015 bedrohte ein alkoholisierter 54-jähriger Mann aus Aurich im Bereich der Skagerrakstraße, Aurich, mehrere Personen. Als die Polizei zum Einsatzort kam, flüchtete der Täter mit einem Fahrrad, konnte aber einige Zeit später gestellt werden. Auch die Polizeibeamten wurden von ihm mit dem Messer bedroht, beleidigt und bei der vorläufigen Festnahme getreten. Der 54-jährige ist der Polizei nicht unbekannt, er war wiederholt alkoholisiert aufgefallen. Diesmal waren es ungefähr 2,4 Promille. Nach der Ausnüchterung wurde der Mann wieder entlassen. Mehrere Strafanzeigen wurden gefertigt.

PM der PI Aurich/Wittmund vom 02.07.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Moringen (Niedersachsen): Strafanzeigen nach nächtlichem Freibadbesuch

Wegen Hausfriedensbruchs ermittelt die Polizei derzeit gegen fünf Jugendliche, die sich in der vergangenen Nacht unbefugt im Moringer Flaakebad aufgehalten haben. Zu Sachbeschädigungen infolge von Vandalismus ist es aber offenbar nicht gekommen.

Ein Anwohner hatte wegen der nächtlichen Ruhestörung die Northeimer Polizeiwache verständigt. Als die Beamten am Freibad eintrafen, stellten sie im Außenbereich fünf männliche Personen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren fest. Drei von ihnen standen unter Alkoholeinfluss.

Einer der 17-Jährigen muss sich zudem wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte verantworten, weil er zu Fuß geflüchtet war, um sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen. Ein Polizeibeamter hatte ihn nach kurzer Verfolgung in einem Gebüsch stellen können.

Die fünf Jugendlichen wurden inzwischen den Erziehungsberechtigten übergeben. Im Rahmen erster Ermittlungen ist davon auszugehen, dass sich in der Nacht insgesamt 17 Personen in dem Schwimmbad aufgehalten haben.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass der nächtliche Badespaß ohne Aufsicht, insbesondere unter Alkoholeinfluss, zur Gefahr werden kann.

PM der PI Northeim/Osterrode vom 02.07.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Goslar (Niedersachsen): Mit zwei Haftbefehlen gesucht

Ein 32jähriger Goslarer bedrängte zunächst seine Exfreundin. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife, Samstag gg. 01 Uhr, verhielt er sich sofort aggressiv und bespuckte die Beamten. Bei den weiterführenden Maßnahmen leistete er aktiv Widerstand, außerdem stellte sich heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle des AG Goslar vorlagen.

PM der PI Goslar vom 27.06.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Verden (Niedersachsen): Bei Identitätsfeststellung Widerstand geleistet

Ebenfalls am Freitagabend wurde eine hilfloser Mann gemeldet, der regungslos im Bereich des Verdener Bürgerparks liege. Wieder bei Bewusstsein zeigte er sich sehr aggressiv. Während die Beamten seine Identität feststellen wollten, leistete er aktiven Widerstand in Form von Schlägen und Tritten. Auch für ihn endete der Abend im Polizeigewahrsam.

PM der PI Verden/Osterholz vom 27.06.2015

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Verden (Niedersachsen): Widerstand

Ein scheinbar unter erheblichem Drogeneinfluss stehender 32-jähriger Mann erschien am Freitagabend mit einer gerade benutzten Spritze in der Hand auf der Verdener Polizeidienststelle und stand völlig neben sich. Offenbar litt er an Wahnvorstellungen, was auf den Drogenkonsum zurückzuführen sein könnte. Es war nicht möglich, ein normales Gespräch mit der Person zu führen. Schließlich musste der Mann in Gewahrsam genommen werden. Dabei sperrte er sich erheblich und spuckte zwei Beamten ins Gesicht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

PM der PI Verden/Osterholz vom 27.06.2015

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Wolfsburg (Niedersachsen): Städtischer Mitarbeiter von Autofahrer beleidigt

Wegen Beleidigung, Fahren unter Drogeneinfluss und wegen Drogenbesitz ermittelt die Polizei Wolfsburg gegen einen 42 Jahre alten Fahrer eines Volkswagen CC. Der Wolfsburger war Donnerstagnachmittag zunächst auf der Braunschweiger Straße bei einer städtischen Geschwindigkeitskontrolle gemessen worden, worauf sich der Betroffene zu Fuß auf den Weg zum Messfahrzeug machte. Hier soll der 42-Jährige den Mitarbeiter des Ordnungsamtes beleidigt und geschubst haben. Hinzugerufene Polizisten überprüften den 42-Jährigen: Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC, den Wirkstoff in Cannabisprodukten. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Die Ermittlungen dauern an

PM der POL Wolfsburg vom 26.06.2015