Tag Archives: Kärnten

Allgemein Bedrohung Österreich Stoßen Treten Widerstand

Klagenfurt (Kärnten): Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 21. 10. um 10:00 Uhr pöbelten ein 32-jähriger und ein 38-jähriger Klagenfurter, vor dem Messegelände in Klagenfurt 3 Passanten an. Als die drei Passanten, ein 51-jähriger Mann, dessen 44 jährige Ehefrau und eine 54 Frau aus Klagenfurt, weitergingen, folgten ihnen die 2 Männer und schlugen unvermittelt auf die 44-jährige ein. Als ihr Gatte dazwischen ging, schlugen beide massiv auf den Mann ein, der dabei einen komplizierten Bruch des Daumens, Hämatome und Abschürfungen am ganzen Körper erlitt. Beim Eintreffen der verständigten Polizeibeamten verhielt sich der 32-jährige äußerst aggressiv, stieß die Beamten von sich weg und trat mit den Füßen nach ihnen. Der Renitente wurde vorläufig in Verwahrung genommen, wobei er auf der Polizeidienststelle die Beamten noch mit dem Umbringen bedrohte.
Die beiden Männer werden angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 22.10.2018

Allgemein Deutschland Kopfstoß Stoßen Verletzt Widerstand

Wolfsberg (Kärnten): Widerstand gegen die Staatsgewalt, Schwere Körperverletzung, Einbruchsdiebstahl

Am 02.10.2018 um 19.26 Uhr störte ein 19-jähriger Mann aus Wolfsberg im Stiegenhaus eines Wohnhauses in Wolfsberg, gleiche Gemeinde und Bezirk, die öffentliche Ordnung, indem er lautstark herumschrie. Gegenüber den einschreitenden Beamten stellte er trotz mehrmaliger Aufforderung sein Verhalten nicht ein, geriet immer mehr in Rage und stellte sich auch drohend vor die Beamten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Der Festnahme versuchte er sich mit Kopfstößen gegen den Körper der Beamten zu widersetzen. Nachdem ein Beamter den Mann an einer Wand fixierte, stieß sich dieser mit voller Wucht von der Wand ab, wodurch der Beamte und der Mann auf der steilen Stiege zu Sturz kamen.
Bei dem Sturz erlitten der Beamte und der Mann leichte Verletzungen. Die Verletzungen wurden im LKH Wolfsberg ambulant behandelt.
Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte dem Mann auf Grund der ausgewerteten Spuren auch ein Einbruchsdiebstahl in ein Lokal in Wolfsberg in der Nacht zum 06.08.2018 nachgewiesen werden.
Nach Abschluss der Erhebungen wurde er über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

PM der LPD Kärnten vom 03.10.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

St. Andrä / Lav (Kärnten): Widerstand gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung, gefährliche Drohung; Haft

Am 27.09.2018 gegen 11:30 Uhr versuchte ein 58-jähriger Mann aus St.Andrä/Lav sich einer gerichtlich angeordneten Vorführung als Beschuldigter zur Hauptverhandlung mit Gewalt zu widersetzen.

Der Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich eines Gasthauses in St.Andrä/Lav, Bezirk Wolfsberg, aufgehalten hatte, eilte zu seinem vor dem Gasthaus abgestellten PKW, nachdem er die eintreffende Polizeistreife erblickt hatte und wollte aus seinem Fahrzeug eine mitgeführte Forst-Kulturhacke holen, um sich damit gegen die Vorführung zur Wehr zu setzen.

Durch das rasche Einschreiten der Polizisten konnte dies verhindert und der Mann festgenommen werden, wobei sich dieser jedoch durch Schläge und Tritte heftig widersetzte, weshalb ihm Hand- und Fußfesseln angelegt werden mussten, um die Vorführung durchführen zu können.

Im Anschluss an die Hauptverhandlung fing der Mann im Zuge der Vernehmung neuerlich an zu toben und zu schreien, bedrohte die einschreitenden Polizisten, trat und schlug gegen diese und versuchte, diese zu beißen, weshalb ihm neuerlich Hand- und Fußfesseln angelegt werden mussten. Ein Polizist sowie der Festgenommene erlitten dabei leichte Verletzungen.

Der Mann wurde über Anordnung der StA in die JA Klagenfurt eingeliefert, er wird der StA angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 28.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt

Villach (Kärnten): Festnahme nach Ordnungsstörung und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Beamte der PI Hauptplatz mussten am 24. September 2018 gegen 19.00 Uhr gegen zwei beschäftigungslose Männer (25 und 22 Jahre) aus Villach am Bahnhofsplatz in Villach einschreiten. Die beiden stark alkoholisierten Männer störten dort die öffentliche Ruhe und Ordnung.

 

Die Beamten verwiesen die beiden von dieser Örtlichkeit. Der Jüngere der beiden kam dieser Aufforderung vorerst nach, der Ältere verweigerte die Befolgung dieser Anordnung und randalierte weiter. Trotz mehrmaliger Aufforderungen  stellte er sein Verhalten nicht ein und beschimpfte die Polizisten, woraufhin er dann vorläufig festgenommen wurde.

 

Als dies der Jüngere sah, wollte er seinem Freund zu Hilfe eilen und versuchte die Beamten gewaltsam zu attackieren. Er ging in Kampfstellung und wollte mit Schlägen und Fußtritten gegen die einschreitenden Beamten vorgehen.

 

Schlussendlich konnten die Beamten auch diesen Mann – unter Einsatz von Pfefferspray – vorläufig in Gewahrsam nehmen und auf die PI Hauptplatz bringen. Der Ältere wurde in das PAZ Villach eingeliefert.

 

Beide Männer wurden angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 25.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verletzt

Klagenfurt (Kärnten): Einbruchdiebstahl in PKW, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Festnahme

Am 18. September 2018 gegen 03:00 Uhr beobachtete ein Zeuge in Klagenfurt a.W., wie zwei vorerst Unbekannte versuchten, geparkte PKW zu öffnen. Beim Eintreffen der Polizeistreife stand eine weibliche Person (20-jährige Klagenfurterin) vor einem PKW und eine männliche Person (23-jähriger Klagenfurter) saß bereits in einem vermutlich von ihm aufgebrochenen PKW. Bei der Erstbefragung gaben beide an, dass der PKW nicht versperrt gewesen sei. Durch die Polizeibeamten wurde jedoch festgestellt, dass die Plastikverkleidung der Lenksäule heruntergerissen wurde und bereits die Kabel für ein mögliches Kurzschließen vorbereitet waren.

Beide bestritten den Einbruch und den versuchten Diebstahl des PKW. Während der Sachverhaltsaufnahme verhielten sich beide zusehends aggressiver und fingen an, auf die Polizeibeamten, zwischenzeitlich war eine weitere Streife mit zwei Beamten eingetroffen, einzuschlagen. Bei der Festnahme wurden alle vier Polizeibeamten mittelgradig verletzt.

Trotz der massiven Gegenwehr konnten schließlich beide festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert werden.

Nach Abschluss der Ermittlungen werden beide der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

PA der LPD Klagenfurt vom 18.09.2018

Allgemein Angriff Beißen Beleidigung Einmischung Dritter Österreich Treten Verletzt Widerstand

Klagenfurt (Kärnten): Gefährliche Drohung, Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, aggressives Verhalten; Festnahmen

Am 16.09.2018 gegen 20:30 Uhr kam es vor einem Mehrparteienwohnhaus in einer Wohnhausanlage in Klagenfurt-St.Peter zu einem heftigen Nachbarschaftsstreit zweier Familien, bei dem es nach verbalen Auseinandersetzungen zu zwei gegenseitigen Körperverletzungen und einer gefährlichen Drohung zwischen mehreren Beteiligten kam.
Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen waren zahlreiche Beteiligte und Schaulustige vor dem Wohnhaus anwesend, wobei sich sofort ein 31-jähriger bosnischer Staatsbürger gegenüber den einschreitendenden Polizisten aggressiv verhielt, diese beschimpfte und versuchte, die Amtshandlung zu behindern, er wurde festgenommen und wird angezeigt.
Ein weiterer Beteiligter, ein 40-jähriger Bosnier ging aggressiv mit geballten Fäusten gegen die einschreitenden Polizisten vor, beschimpfte diese und musste ebenfalls festgenommen werden, wogegen sich der Mann mit massiver Gegenwehr widersetzte.
Im Zuge der Festnahme und anschließenden Einlieferung in das PAZ Klagenfurt verletzte der Mann zwei Polizisten durch Tritte und Bisse, er wird der StA Klagenfurt zur Anzeige gebracht.

PA der LPD Kärnten vom 17.09.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

Villach (Kärnten): Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 10.09.2018, gegen 23.30 Uhr, wurde die Besatzung der Streife „Hauptplatz 1“, von Passanten in  Villach darauf aufmerksam gemacht, dass ein Mann dauernd sein Skateboard zu Boden schleudert. Im Zuge des Gesprächs konnte der dadurch verursachte Lärm wahrgenommen und lokalisiert werden.

Der bezeichnete Mann konnte daraufhin in der Gerbergasse angetroffen werden. Nachdem die Beamten aus dem Wagen ausgestiegen waren, wurde der Mann aufgefordert, den Lärm einzustellen und sich zu legitimieren. Daraufhin antwortete er den Beamten: „Auf euch habe ich nur gewartet!“ Er ballte daraufhin seine Hände zu Fäusten. Der Mann warf den Beamten einen Ausweis entgegen und beschimpfte sie. Der Beschuldigte wurde daraufhin aufgefordert, sein strafbares Verhalten einzustellen. Darauf begab er sich in eine sogenannte Kampfstellung und ging sogleich auf einen Beamten los. Bei dem Gerangel kamen beide zu Sturz. Beide erlitten leichte Verletzungen. Der Beamte konnte sogleich aufstehen und durch diesen Vorteil konnte er den Angreifer überwältigen und am Boden fixieren. Der 30jährige Mann aus Arnoldstein wurde festgenommen und wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 11.09.2018

Allgemein Österreich Physische Gewalt Verbale Gewalt

Bleiburg (Kärnten): Festnahme nach gefährlicher Drohung u. Widerstand gegen die Staatsgewalt

Am 1. September 2018 gegen 03.00 Uhr versetzte in einem Wiesenmarktzelt auf dem Bleiburger Wiesenmarkt, Gd Bleiburg, Bez Völkermarkt, ein 25-jähriger, stark alkoholisierter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt einem einschreitenden Security-Mitarbeiter einen Faustschlag. Dieser wurde dabei jedoch nicht verletzt.

In der Folge setzte der alkoholisierte Mann im Bereich des Zeltausganges einen Widerstand gegen die Staatsgewalt, indem er sich gegen die einschreitenden Polizeibeamten stellte, sich weiterhin aggressiv verhielt und versuchte, mit der Faust einen Stoß gegen einen der Beamten zu setzen. Zudem bedrohte er einen der einschreitenden Beamten mit dem Umbringen und Erschießen.

Da er trotz mehrmaliger Aufforderungen, sein strafbares Verhalten ein-zustellen, diesen nicht nachkam, wurde er vorläufig festgenommen und in den Haftraum der PI Völkermarkt gebracht.

Er wurde angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 02.09.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Villach (Kärnten): Suchtmittelsicherstellung – Festnahme wegen aggressivem Verhalten

Am 1. September 2018 gegen 12:30 Uhr wurde am Hauptbahnhof in Villach ein 44-jähriger Mann aus Villach vorläufig festgenommen.

 

Gegen den amtsbekannten Mann musste einige Zeit davor eingeschritten werden, da er am Bahnhofsgelände randaliert hatte.

 

Im Zuge der neuerlichen Amtshandlung verhielt sich der Villacher gegenüber den einschreitenden Organen aggressiv und musste in der Folge, trotz mehrmaliger Aufforderungen zur Einstellung seines Verhaltens, vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Villach gebracht werden.

 

Im Zuge der Visitierung des Festgenommenen konnte bei ihm eine geringe Menge an Cannabiskraut vorgefunden werden. Das Suchtmittel hatte er in einem Behältnis, welches am Schlüsselbund angebracht war, versteckt aufbewahrt.

 

Der Mann wurde angezeigt.

 

PA der LPD Kärnten vom 01.09.2018

Aggressiv Allgemein Österreich

Klagenfurt (Kärnten): Körperverletzung

Am 30.08.2018 gegen 20.30 Uhr warfen ein 23-jähriger Mann und ein 27-jähriger Mann, beide aus Klagenfurt, am Hauptbahnhof in Klagenfurt Bierflaschen neben einen Mülleimer. Als die beiden Personen von  zwei Mitarbeitern der Security, einem 51-jährigen Mann und einem 50-jährigen Mann, darauf angesprochen wurden, schlug der 27-Jährige auf den 51-jährigen Security-Angestellten mit einem Besenstiel aus Aluminium auf den Kopf. Anschließend flüchtete der 27-jährige. Bei dem Versuch den 23-jährigen Mann anzuhalten wurde auch der 50-jährige Security-Angestellte verletzt.

Der flüchtende 27-Jährige wurde von der Polizeistreife in der Bahnhofstraße angehalten. Der 23-Jährige verhielt sich gegenüber den einschreitenden Beamten derart aggressiv, dass er nach mehrmaliger Abmahnung vorläufig festgenommen wurde.

Die beiden verletzten Security-Angestellten begaben sich selbständig in das UKH Klagenfurt.

Die beiden Tatverdächtigen werden nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

PA der LPD Kärnten vom 31.08.2018