Tag Archives: Graubünden

Allgemein Physische Gewalt Schweiz

Schams/Rheinwald GR: Massive Verkehrsregelverletzungen, Kollisionen und Festnahme

Am Donnerstagnachmittag beging ein Autofahrer auf der Autostrasse A13 eine Vielzahl an Verkehrsregelverletzungen und rammte zwei Autos. Er konnte in Medels angehalten und arretiert werden.

Zwei Polizeipatrouillen erhielten kurz nach 16 Uhr die Meldung eines Verkehrsteilnehmers, dass sich auf der Autostrasse A13 bei Zillis eine Frau neben einem Auto befinde. Die Patrouillen fuhren vor Ort, wonach der Autolenker ohne die Frau unverzüglich Richtung Süden losfuhr. Die eine Patrouille nahm die Nachfahrt auf, während die andere sich um die Frau kümmerte. Der Autolenker beging in der Folge massive Verkehrsregelverletzungen. Zeitweise befuhr er trotz Gegenverkehr auf der vierspurigen Strasse die Gegenfahrspuren, überfuhr mehrfach doppelte Sicherheitslinien und überholte in unübersichtlichen Kurven sowie Tunnels. Die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden sperrte die Tunnelportale in Richtung Norden. Ausgangs des Traversa-Tunnels rammte der Lenker einen am Tunnelportal wartenden Personenwagen sowie das Patrouillenfahrzeug hinter ihm und fuhr in Richtung Süden weiter. Die Polizeipatrouille konnte den Lenker schliesslich in Medels anhalten. Der Lenker ging mit einem Billardqueue auf einen Polizisten los, konnte jedoch überwältigt und arretiert werden.

Kleinkind im Auto
Sämtliche Fahrzeuginsassen und das mit dem 32-jährigen Australier mitfahrende rund einjährige Kind blieben unverletzt. Die Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei Graubünden klären die genauen Tatumstände. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken.

PM der Kantonspolizei Graubünden vom 16.09.2016

Aggressiv Allgemein Beleidigung Schweiz Verletzt Widerstand

Chur (Graubünden): Razzia in Barbetrieb

In der Nacht auf Freitag hat die Kantonspolizei in einem Churer Barbetrieb eine Razzia durchgeführt. Insgesamt wurden 18 Personen kontrolliert, wovon zwei festgenommen wurden. Die Einsatzkräfte stellten verschiedene Betäubungsmittel sicher.

Die Kantonspolizei Graubünden hatte Hinweise, dass im betreffenden Barbetrieb im Welschdörfli Straftaten im Zusammenhang mit dem Betäubungsmittelgesetz begangen werden. Im Lokal wurden vorwiegend Schwarzafrikaner angetroffen. Die Kantonspolizei stellte geringe Mengen Marihuana und Kokain sicher. Zwei Schweizer, die sich vor dem Barbetrieb aufhielten, wurden wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte festgenommen. Ein Polizist wurde bei der Razzia leicht verletzt.

PM der Kantonspolizei Graubünden vom 13.05.2016

Allgemein Gefährden Schweiz

Mesocco GR: Schusswaffeneinsatz bei Verkehrskontrolle – Zeugenaufruf

Am Dienstag kurz vor Mitternacht ist es im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei Pian San Giacomo zu einem Schusswaffeneinsatz der Kantonspolizei Graubünden gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Zwei Männer sind flüchtig.

Die Kantonspolizei Graubünden kontrollierte den gesamten Richtung Norden fahrenden Verkehr auf der Nationalstrasse A 13 bei Pian San Giacomo (Ortsteil von Mesocco). Dazu leitete sie die Fahrzeuge auf den Rastplatz Ghifa um. Der Lenker eines Personenwagens missachtete dort das Haltezeichen der Polizei und fuhr einfach weiter. Zwei Polizisten mussten sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Um das Fahrzeug, in dem sich zwei Männer befanden, zu stoppen, gab die Polizei insgesamt vier Schüsse auf die Räder ab. Trotzdem fuhr das Auto auf der Nationalstrasse Richtung Norden weiter. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Nach kurzer Fahrt liessen die zwei Männer den Wagen in der Wiese stehen und setzten die Flucht zu Fuss fort.

Nächtliche Suchaktion
Es wurde eine Suche nach den beiden Männern eingeleitet. An der Suchaktion beteiligt waren Hundeführer der Kantonspolizei Graubünden und der Kantonspolizei Tessin sowie ein mit Nachtsichtgerät ausgerüsteter Helikopter der Armee. Die beiden Männer sind flüchtig. Die Polizei geht davon aus, dass sie sich immer noch in der Gegend von Pian San Giacomo aufhalten. Ferienhausbesitzer werden gebeten, ihre Liegenschaften zu kontrollieren.

Zeugenaufruf
Das Fahrzeug der beiden flüchtigen Männer ist als gestohlen gemeldet. Es handelt sich um einen schwarzen Kia Rok Sorento, der am 18. April 2013 im Kanton Uri entwendet wurde. Im Kofferraum des Wagens befanden sich verschiedene Einbruchswerkzeuge. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden flüchtigen Männern und dem gestohlenen Fahrzeug gemacht hat, ist gebeten, sich mit dem Polizeiposten in San Bernardino, Telefon 091 822 85 00, in Verbindung zu setzen.

Aggressiv Allgemein Schweiz

Chur GR: Gewalt und Drohung gegen Polizeibeamte

Das erste Frühlingswochenende mit angenehmen Temperaturen lockte auch abends viele Personen in die Innenstadt. Mit 40 Interventionen seit Freitagabend bedeutet dies ein Grosseinsatz im präventiven und repressiven Bereich wie Lärmbelästigungen, Streitereien, Verkehrsunfällen aber auch verschiedenen Hilfeleistungen.

Im Rahmen von Verkehrskontrollen auf dem Stadtgebiet wurden ein Fahrzeuglenker wegen Verdacht auf Fahren unter Drogeneinfluss und ein weiterer Fahrzeuglenker wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand aus dem Strassenverkehr gezogen. Bei beiden Lenkern wurde eine Blutentnahme angeordnet. Einem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis auf der Stelle zuhanden der Entzugsbehörde abgenommen. Fünf weitere Personenwagenlenker wurden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
Im Weiteren rückte die Stadtpolizei übers Wochenende zu drei Verkehrsunfällen auf dem Stadtgebiet aus. Bei einer Auffahrkollision zwischen drei Fahrzeugen auf der Grabenstrasse beklagte sich eine Mitfahrerin über Nackenschmerzen. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Kantonsspital überführt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Am Samstag kurz vor Mitternacht meldete eine Angestellte eines Restaurants an der Grabenstrasse eine Schlägerei vor dem Lokal. Beim Eintreffen der Polizei führte sich ein Beteiligter sehr renitent und aggressiv auf. Folglich wurde der alkoholisierte Mann zur Kontrolle auf den Polizeiposten geführt. Anschliessend wurde er zur Ausnüchterung in Arrest versetzt. Der 28-jährige Mann wird des Weiteren noch wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte zur Anzeige gebracht. Die Polizeipatrouillen konnten mit einer intensiven Präsenz an den neuralgischen Örtlichkeiten verschiedene Streitereien bzw. Eskalationen verhindern.

Quelle: PM der Stadtpolizei Chur vom 14.04.2013

Aggressiv Allgemein Schweiz

Chur GR: Silvesterbilanz der Stadtpolizei

Regnerisch und bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt bewältigte die Stadtpolizei in Chur in der Silvesternacht insgesamt elf Einsätze. Sie leistete mehrere Hilfeleistungen und kontrollierte den Personen- sowie Fahrzeugverkehr.

Zur Anzeige gebracht werden drei Fahrzeugführende wegen Fahren in angetrunkenem Zustand und eine kontrollierte Person aufgrund ihres renitenten Verhaltens gegenüber der Polizei.

Die abgefeuerten Feuerwerkskörper zum Jahreswechsel nahmen gegenüber den Vorjahren nicht zu und führten auch nicht zu Reklamationen.

An der jährlichen Silvesterparty in der Stadthalle nahmen etwa 400 Besucher teil.
Der Anlass verlief aus polizeilicher Sicht problemlos. Dies ist auch der guten Organisation des Veranstalters zu verdanken.

Quelle: PM der StaPo Chur vom 01.01.2012