Tag Archives: Bayern

Allgemein Beleidigung Deutschland Widerstand

Ergolding (Bayern): Betrunkener leistete Widerstand

Am Sonntag, gg. 01.45 Uhr, geriet ein 22-Jähriger aus dem Landkreis mit dem Sicherheitsdienst einer Diskothek in der Meisenstraße in Streit. Da er auch weiterhin vor der Diskothek im stark angetrunkenen Zustand randalierte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und beleidigte die eingesetzten Polizisten.

PM der PI Landshut vom 10.12.2018

Allgemein Bespucken Deutschland Sachbeschädigung

Landshut (Bayern): Polizeiauto bespuckt

Am Freitag, gg. 23.30 Uhr, hatten es vier, zunächst unbekannte, Personen auf ein abgestelltes Polizeifahrzeug vor der Dienststelle in der Neustadt abgesehen. Die Personen bespuckten das Fahrzeug und flüchteten anschließend. Sie kamen nicht weit, kurze Zeit später konnten die vier Landshuter, im Alter von 16 bis 18 Jahren, von Polizeibeamten aufgegriffen werden. Das Quartett ließ offensichtlich seinen Unmut an dem Polizeifahrzeug aus. Bei einem 18-Jährigen fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana.

PM der PI Landshut vom 10.12.2018

Allgemein Beleidigung Bespucken Deutschland Treten Widerstand

Landshut (Bayern): Betrunkener Randalierer verletzt Polizeibeamte

Am Samstag, gg. 19.30 Uhr, randalierte ein 20-jähriger Afghane in der Asylbewerberunterkunft in der Niedermayerstraße. Der Mann war erheblich angetrunken und wollte auf Mitbewohner losgehen. Die Beamten nahmen den 20-Jährigen in Gewahrsam. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und trat gegen einen Polizisten. Zudem spuckte er in das Dienstfahrzeug und beleidigte die eingesetzten Beamten. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

PM der PI Landshut vom 10.12.2018

Allgemein Angriff Beleidigung Deutschland Widerstand

Waldkraiburg (Bayern): Bewohner beschädigt Haustür und widersetzt sich Polizeibeamten

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde die Polizei in Waldkraiburg über einen „Randalierer“ in der Erzgebirgsstraße informiert. Der 30jährige Waldkraiburger schlug mit bloßen Händen die Hauseingangstür seiner Mietwohnung ein. Als die Beamten eintrafen, wollte sich der Mann zunächst diesen entziehen. Dann fing er laut an zu schreien und wandte sich der eingesetzten Polizeibeamtin zu. Um einen unmittelbar bevorstehenden tätlichen Angriff auf die Beamtin zu verhindern, wurde er überwältigt. Der Mann leistete massiven Widerstand und beschimpfte die Polizeibeamten. Aufgrund des Verhaltens wurde der 30 Jährige in eine Spezialklinik gebracht. An der Tür entstand ein Schaden von ca. 2000 €.

PM der PI Waldkraiburg vom 10.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Kempten (Bayern): Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Am frühen Sonntagmorgen wollte eine 18-jährige Frau aus Kempten nach einem Diskobesuch nicht nach Hause gehen und stand schreiend und weinend vor dem Eingang der Diskothek. Nachdem ihre Freunde erfolglos versuchten sie mit dem Taxi nach Hause bringen zu lassen, musste sie in Gewahrsam genommen werden. Während der Verbringung zum Dienst-Kfz schlug die 18-Jährige nach einem der eingesetzten Polizeibeamten, welcher jedoch ausweichen konnte und somit unverletzt blieb. Gegen die junge Frau wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

PM des PP Schwaben Süd/West vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verletzt

Augsburg (Bayern): Frau schlägt auf Polizeibeamte ein

Am 07.12.18, gegen 17:25 Uhr, teilte der Sicherheitsdienst des Klinikums Augsburg (OT Kriegshaber) der Polizei ein streitendes Pärchen im Bereich des Krankenhausparks mit. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf eine erkennbar alkoholisierte 38-jährige Frau und ihren 48-jährigen Begleiter. Während der Sachverhaltsabklärung griff die aggressive Frau unvermittelt die Beamten an und schlug mit Händen und Füßen auf diese ein. Durch die Fußtritte erlitt eine Polizeibeamtin leichte Verletzungen. Die Einsatzkräfte mussten die tobende Frau zu Boden bringen und fesseln. Zur Verhinderung weiterer Übergriffe nahmen die Beamten die Beschuldigte in Gewahrsam. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte die Beschuldigte, woraufhin ein Ermittlungsrichter eine Blutentnahme bei dieser anordnete. Die 38-Jährige muss sich nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie Körperverletzung verantworten.

PM des PP Schwaben Nord vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Stadtbergen (Bayern): Unbeteiligte beleidigen Polizeibeamte

Am 07.12.2018, gegen 20:00 Uhr, hielten sich Polizeibeamte wegen eines angeblichen Fahrraddiebstahls auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Hagenmähder Straße auf. Zwei zufällig vorbeikommende 20 und 23 Jahre alte Männer fingen daraufhin unvermittelt an, die Einsatzkräfte massiv zu beleidigen. Während der 23-jährige Beschuldigte nach erfolgter Personalienfeststellung den Heimweg antrat, beleidigte der mit über 2,4 Promille alkoholisierte 20-Jährige die Beamten fortlaufend und störte die polizeilichen Maßnahmen. Zur Unterbindung weiterer Sicherheitsstörungen musste der uneinsichtige Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden.

PM des PP Schwaben Nord vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt Verbale Gewalt

Augsburg (Bayern): Randalierer spuckt Polizeibeamte an

Am 08.12.18, gegen 00:10 Uhr, verwiesen Security-Mitarbeiter einen 32-jährigen Mann aufgrund seiner übermäßigen Alkoholisierung aus einer Diskothek in der Riedingerstraße. Da der uneinsichtige Mann die Disco nicht verlassen wollte, wurde die Polizei hinzugezogen. Nachdem der 32-Jährige gegenüber den Einsatzkräften mehrfach ankündigte in die Diskothek zurückzugehen, mussten diese den Mann zur Verhütung weiterer Sicherheitsstörungen in Gewahrsam nehmen. Sowohl bei der Verbringung in den Streifenwagen als auch im Polizeiarrest wehrte sich der Mann heftig und beleidigte die Beamten auf das Übelste. Dabei spuckte der aggressive Beschuldigte die Beamten auch an. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte der Mann. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

PM des PP Schwaben Nord vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Physische Gewalt

Nürnberg (Bayern): Rabiater Dieb leistet Widerstand

Ein 25-jähriger Mann versuchte am Freitagnachmittag (07.12.2018) mehrere Diebstähle in einem Verbrauchermarkt im Stadtteil Zerzabelshof zu begehen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand.

Gegen 16:30 Uhr beobachtete eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes in der Zerzabelshofer Hauptstraße einen Mann, der aus dem für Kunden nicht zugänglichen Mitarbeiterbereich kam. Bei einer Nachschau stellte die Frau fest, dass verschiedene Wertgegenstände fehlten.

Nachdem sie den unbekannten Mann darauf ansprach, reagierte dieser aggressiv, attackierte die Frau körperlich und flüchtete. Ein privat anwesender Polizeibeamter erkannte die Situation und konnte den Flüchtenden anhalten. Auch dagegen wehrte sich der mutmaßliche Dieb nach Kräften, konnte jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass von mehreren Mitarbeitern Bargeld sowie ein Fahrzeugschlüssel entwendet worden war. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten einen entsprechenden Geldbetrag und den Fahrzeugschlüssel.

Die Beamten leiteten gegen den Beschuldigten u. a. ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls ein.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den Beschuldigten. Aufgrund seines Zustandes musste der 25-jährige jedoch zunächst in ein Krankenhaus gefahren werden.

PM des PP Mittelfranken vom 09.12.2018

Allgemein Deutschland Verbale Gewalt

Weiden i. d. Opf. (Bayern): Betrunken Vorfahrt mißachtet, Unfall gebaut, Beamte beleidigt

Ganz dick kommt es nun für einen 30-jährigen aus Tirschenreuth: Auf der Süd-Ost-Tangente nahm der 30-jährige BMW-Fahrer einer 29-Jährigen VW-Fahrerin die Vorfahrt, als er nach rechts Richtung Etzenricht abbiegen wollte. Der deutlich alkoholisierte Mann ohne Fahrerlaubnis wollte vor Ort den Beamten weismachen, daß sein erheblich größerer Beifahrer zum Unfallzeitpunkt am Steuer saß. Dabei vergaß er jedoch, den Fahrersitz auf seine Größe einzustellen. Bei einer anschließenden Sitzprobe fiel auf, daß der kleine Mann etwas Probleme hatte, überhaupt an das Lenkrad zu kommen. Der Vorwurf veranlasste ihn, verbal aggressiv und beleidigend gegenüber den Polizeibeamten zu werden. Ein Alcotest ergab schließlich 1,48 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Dem 30-Jährigen Tirschenreuther erwarten nun Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Beleidigung. Inwieweit auch noch gegen den Beifahrer wegen Strafvereitelung bzw. versuchter Strafvereitelung ermittelt werden muß, müssen die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben.

PM der PI Weiden i. d. Opf. vom 09.12.2018