Duisburg (Nordrhein-Westfalen): Senior mit Drogen und Elektroschocker festgenommen

Eine Streife hat am Mittwoch (18. April) gegen 16 Uhr auf der Liebfrauenstraße einen Mann erkannt, der zwei Haftbefehle wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz offen hatte. Als sie den 76-Jährigen festnehmen wollten, schlug er um sich. Die Polizisten legten ihm Handschellen an. Niemand wurde verletzt. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten zehn Bubbles Heroin, zwei Handys sowie einen Elektroschocker und stellten alles sicher. Die Bereitschaftsrichterin ordnete am Abend auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Duisburger an. Dort spürte die Kripo einige hundert Gramm Heroin und Amphetamin auf. Während er seine alten Haftstrafen verbüßt, ermittelt die Polizei in einem neuen Verfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Drogen und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

PM des PP Duisburg vom 19.04.2018

Comments are closed.