Essen (Nordrhein-Westfalen): Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

Autofahrer auf der A40 alarmierten heute Mittag (Montag, 16.12.) gegen 14.20 Uhr die Polizei. Ein französischer Tanklaster fuhr in Schlangenlinien sehr langsam über die linke Fahrspur der Autobahn 40 in Richtung Dortmund. Im Stadttunnel konnten die alarmierten Polizisten den beschriebenen LKW entdecken und von der Autobahn dirigieren. Der französische Fahrer stand augenscheinlich stark unter Alkoholeinfluss, was auch das Testgerät bestätigte. Die angeordnete Blutprobe auf der Polizeiwache in Rüttenscheid konnte nur mit Gewalt durchgeführt werden, da der Tankfahrer sich gegen die Entnahme zur Wehr setzte. Gegen den 42- jährigen Franzosen wird nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen die Staatsgewalt ermittelt. Die Spedition mußte einen Ersatzfahrer nach Essen entsenden.

Quelle: PM des PP Essen vom 16.12.2013

Comments are closed.