Berlin: Veranstaltungsteilnehmer behindert – acht Polizisten verletzt

Mehrere Personen behinderten gestern Abend Teilnehmer, die sich auf dem Weg zu einer Veranstaltung in Prenzlauer Berg befanden. Dabei und bei einer zuvor angehaltenen Kundgebung in Mitte wurden insgesamt acht Polizeibeamte verletzt.
Zunächst zogen ab 16 Uhr mehrere Demonstranten unter dem Motto „Keine Rendite mit der Miete“ vom Mehring- zum Potsdamer Platz. Dort hielten die rund 300 Teilnehmer bis 18 Uhr ihre Abschlusskundgebung vor einem Hotel ab, in dem eine Veranstaltung stattfand. Kurz vor dem Ende der Kundgebung bespritzte eine Teilnehmerin mit einer Wasserpistole einen Polizisten aus geringem Abstand und verletzte ihn dabei leicht am Auge. Der Beamte setzte seinen Dienst jedoch fort. Die 45-Jährige wurde festgenommen, zwei Wasserpistolen bei ihr beschlagnahmt. Sie sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen.
Gegen 18 Uhr 40 fuhr ein Bus mit Teilnehmern der Veranstaltung im Hotel zu einer weiteren Veranstaltung in Prenzlauer Berg. Gegen 19 Uhr 10 betraten etwa 70 Personen die Kreuzung Eberswalder Straße Ecke Schönhauser Allee und blockierten den Auto- und Straßenbahnverkehr. Aufgrund dessen wurde die Fahrt des Busses umgeleitet, während der das Fahrzeug mit zwei Farbeiern beworfen wurde. In der Torstraße setzten sich dann etwa 50 Radfahrer vor den Bus und nötigten den Fahrer zur Schrittgeschwindigkeit. Im weiteren Verlauf der Strecke behinderten etwa 35 Personen die Weiterfahrt durch eine Sitzblockade. Zudem stellten Störer Gegenstände auf die Fahrbahn. Letztlich konnte der Bus gegen 20 Uhr 30 sein Ziel erreichen.
Beim Freimachen der Wegstrecke wurde ein Beamter durch den Steinwurf eines Unbekannten leicht verletzt. Auch er konnte seinen Dienst fortsetzen.
Insgesamt wurden sechs weitere Polizisten leicht verletzt und verblieben im Dienst. Bei 35 Störern wurden die Personalien festgestellt. Es wurden diverse Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, Widerstands, Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Quelle: PM der Polizei Berlin vom 19.06.2012

Comments are closed.