Saalhausen, Hohenbocka (Brandenburg): Wildunfall mit Schußabgabe

Bei Saalhausen stieß ein PKW AUDI am frühen Sonntagabend mit einem Reh zusammen. Am Auto entstand ein leichter Sachschaden. Das angefahrene Tier musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe des unfallaufnehmenden Polizeibeamten von seinen Qualen erlöst werden. Mit einem Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro wurde ein weiterer Wildunfall am Montag deutlich teurer. Ein OPEL war bei Hohenbocka ebenfalls mit einem Reh kollidiert. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Um das verendete Tier kümmerte sich der zuständige Jagdpächter.

PM der PD Brandenburg Süd vom 28.01.2019

Comments are closed.