Deutschlandfunk: Rechtsextreme in der Polizei – „Wir haben ein strukturelles Problem in unseren Sicherheitsbehörden“

„Bei der Vielzahl der rechtsextremistischen Vorfälle in Sicherheitsbehörden zeichne sich ein deutliches Muster ab, sagte der Publizist und NSU-Experte Tanjev Schultz im Dlf. Politik und Behördenchefs hätten bisher wenig Interesse daran gezeigt, dieses Problem zu erkennen und anzugehen.“

Online-Artikel, 20.12.2018
https://www.deutschlandfunk.de/rechtsextreme-in-der-polizei-wir-haben-ein-strukturelles.694.de.html?dram:article_id=436518

 

Anm. der Bloggerin: Welche Vielzahl denn bitte? Mir sind nicht mal 50 Fälle bekannt, und das wären bei 250.000 Polizeibeamten bundesweit insgesamt 0,02 %. Unter einer „Vielzahl“ verstehe ich etwas anderes.

One comment

  • friederike
    23. Dezember 2018 - 18:13 | Permalink

    Man kann sich so wichtig machen, wenn man alles aufbauscht und in eine uninformierte Öffentlichkeit posaunt. Ein genauer Gebrauch der Wörter in unserer Sprache geht immer mehr verloren. Dies ist übrigens ein Zeichen für eine (gesellschaftliche) Neurose.

  • Comments are closed.