Köln (Nordrhein-Westfalen): E-Bike kollidiert mit Zivilwagen der Polizei – 64-Jähriger schwer verletzt

In Köln-Longerich hat der Fahrer einer Zivilstreife der Polizei heute Morgen (29. Mai) beim Abbiegen einen Radfahrer (64) erfasst. Rettungskräfte brachten den Radfahrer mit Knochenbrüchen in eine Klinik.

Gegen 08.50 Uhr wollte der Polizeibeamte (63) mit einem zivilen VW Golf vom Lindweilerweg nach rechts auf die Militärringstraße abbiegen. Dabei bemerkte er den Radfahrer, der den Lindweilerweg in Richtung S-Bahnhof überqueren wollte, zu spät.

Aufgrund der Unfallschilderung der Beteiligten und weiterer Zeugen stellte die Polizei das E-Bike zur gegebenenfalls weiteren technischen Untersuchung sicher. Nach Herstellerangaben handelt es sich um ein E-Bike, das für eine Geschwindigkeit von 45 Stundenkilometern zugelassen und damit für die Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Versicherungskennzeichen ausgestattet sein muss. Die Aussage, dass das E-Bike gedrosselt ist, konnte der Radfahrer nicht belegen.

PM der POL Köln vom 29.05.2018

Comments are closed.