BAB 66 bei Wiesbaden (Hessen): Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamten

Wiesbaden, Abfahrt Bundesautobahn 66 zur Mainzer Straße, 08.02.2016, gg. 00.15 Uhr

Am frühen Montagmorgen ist es in Wiesbaden zu einem Schusswaffengebrauch durch einen Polizeibeamten gekommen, bei dem ein 45 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde. Der Kriminalbeamte war im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens eingesetzt, das beim Hessischen Landeskriminalamt geführt wird. Bei den Maßnahmen der Polizisten sollte ein Fiat im Bereich der Abfahrt von der A 66, an einer Ampel kontrolliert werden. Bei der Kontrolle machte der Kriminalbeamte aus bisher noch ungeklärter Ursache von seiner Schusswaffe Gebrauch und traf dabei den 45-jährigen Fahrer des Wagens. Sein 38-jähriger Beifahrer blieb unverletzt und wurde festgenommen. Das Polizeipräsidium Westhessen hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Am Einsatzort sicherten Spezialisten des Erkennungsdienstes die Spuren und stellten den Fiat sicher.

PM des PP Westhessen vom 08.02.2016

Comments are closed.