Neustadt bei Coburg (Bayern): Uneinsichtiger Nachbar

Am Sonntagnachmittag war in der Nähe des Freibades Neustadt die Feuerwehr im Einsatz. Ein Wohnhaus stand in einem Wohngebiet in Flammen. Um einen ungestörten Feuerwehreinsatz zu gewährleisten, sperrten Feuerwehrleute für einige Zeit die Zufahrtsstraße ab. Ein Anwohner kam zu einer Absperrung mit seinem Mercedes gefahren. Zunächst hielt er auf Aufforderung des Feuerwehrmannes an. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Darüber kam der 51-jährige Mann derart in Rage, dass er den „Helfer“ mit den übelsten Beleidigungen überschüttete. Anschließend gab er richtig Gas und fuhr mit quietschenden Reifen auf den Feuerwehrmann zu. Dieser war gezwungen, zur Seite zu springen. Das Verhalten des uneinsichtigen Fahrers wird erhebliche strafrechtliche Konsequenzen haben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Widerstands, Beleidigung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Für sein Verhalten könnte der Mann durchaus auch noch seinen Führerschein verlieren.

PM der PI Neustadt bei Coburg vom 28.07.2014

One comment

  • friederike
    29. Juli 2014 - 18:49 | Permalink

    Gut so!

  • Comments are closed.