General-Anzeiger: Unter Alkohol zugeschlagen – Urteil nach Handgemenge mit Polizisten in Rheinbach

Im nordrhein-westfälischen Rheinbach wurde ein 32-Jähriger zu fünf Monaten Freiheitsstrafe mit Bewährung (4 Jahre) sowie einer Drogentherapie verurteilt, weil er Polizeibeamte im Rahmen eines Einsatzes wegen häuslicher Gewalt angegriffen, Widerstand geleistet und sie verletzt hatte.
Von der Zahlung eines Schmerzensgeldes an die Beamten sah der Richter ab, weil „das angesichts seiner finanziellen Verhältnisse und seiner Vita illusorisch“ sei.

Quelle und mehr:
Artikel in der Online-Ausgabe des General-Anzeigers vom 19.07.2014
http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/rheinbach/Urteil-nach-Handgemenge-mit-Polizisten-in-Rheinbach-article1407523.html

Comments are closed.